Was zieh ich nur an? Styling-Tipps fürs Date

Anne steht vorm Kleiderschrank, zieht ein Teil nach dem anderen heraus, um es sofort wieder wegzulegen. „Mist, das sieht doch alles blöde aus, darin kann ich Matze unmöglich treffen …“, so wie Anne ging es uns wohl allen schon mal. Die Wahl des Date-Outfits ist einfach sowas von schwierig, dass manch einer kurz vorm Verzweifeln ist. Auf den Lieblingspulli mit Wohlfühlcharakter setzen oder etwas Neues kaufen? Wenn ja, in welcher Farbe und müssen dann nicht auch die passenden Schuhe her? Und wo gehen wir gleich nochmal hin, passt mein Outfit zu dem, was wir vorhaben? Um nicht im Fragenmeer zu ersticken, habe wir Lena Ellen, Fashionredakteurin bei Stylight, um Rat gefragt

1. Verschiedene Studien haben ergeben, dass Rot die verführerischste Farbe an einer Frau ist. Können Sie das bestätigen?

Rot an Frauen erscheint uns aus verschiedenen Gründen so verführerisch. Zuallererst ist Rot die Signalfarbe schlechthin, ein Mensch in Rot fällt sofort auf, und jemand, der auffällt, erscheint auch attraktiv. Zudem wird Rot beim Menschen automatisch mit Stärke und Kraft assoziiert, was ebenso Attraktivität hervorruft. Das wichtigste aber fand eine deutsch-schweizerische Studie heraus, die im European Journal of Social Psychology veröffentlicht wurde: Es wurde bewiesen, dass wir uns selbst physisch attraktiver und selbstbewusster finden, wenn wir Rot tragen. Durch diesen Selbstbewusstseinsschub fühlen wir und geben wir uns auch anders! Und das wird es sein, das Rot so verführerisch macht, das Selbstbewusstsein!

Aber um ehrlich zu sein, ist für uns Frauen Schwarz die viel verführerischere Farbe. Rote Unterwäsche ist schon längst als zu altbacken verschrien. Kein Wunder auch, dass diese Farbe selbst bei Victoria’s Secret -Shows kaum zu sehen ist, oder? Wenn wir einen Mann wirklich verführen wollen, greifen wir eher zu schwarzer Spitze statt zu roten Strapsen…

2. Die Versuchung, sich für ein Date besonders sexy zu kleiden, ist groß, doch was ist zu viel und was genau richtig?

Man möchte auf Dates natürlich seine Vorzüge präsentieren, besonders schöne Körperpartien wollen betont, und das, was nicht unbedingt unser Favorit ist, versteckt werden. Das Betonen der Vorzüge ist aber tatsächlich mit Vorsicht zu genießen und hier gelten übliche Stylingregeln ganz besonders. Vor allem beim ersten Date ist der erste Eindruck essenziell, diesen kann man – wie wir wissen – nicht wiederholen. Wer sich hier also zu freizügig kleidet, riskiert, als zu freizügig angesehen zu werden. Zu viel des Guten wären zu viele nackte Körperteile. In der Mode sagt man: tiefer Ausschnitt – wunderbar, auch bauchfrei oder kurzer Rock. Doch niemals zusammen! Entscheiden Sie sich für einen Akzent und bleiben Sie dabei. Haben Sie besonders schöne Beine: Overknee-Stiefel + weites Kleid sind spitze! Einen schönen Po umschmeichelt eine enge Hose und ein hübscher Busen kann einen tiefen Ausschnitt durchaus vertragen. Überhaupt gilt: Sexy gerne mit etwas Einfachem brechen. Ein schöner Stilmix (Latexhose + Grobstrickpulli) kann Wunder wirken.

Weitere interessante Beiträge