4 Wege, eine Fernbeziehung zu beenden

3. Live trotz Distanz 

Wie du die Fernbeziehung beenden kannst, hängt auch ein bisschen davon ab, wie weit entfernt voneinander ihr seid. Lebt ihr zum Beispiel auf verschiedenen Kontinenten und müsstet einen langen Flug auf euch nehmen, um die Beziehung in Person zu beenden, ist das unter Umständen unverhältnismäßig. Für die Umwelt aber auch für euren Geldbeutel. Natürlich ist es dann in Ordnung, sich der modernen Hilfsmittel zu bedienen. Möglich wäre zum Beispiel ein Telefonat, sodass ihr euch aussprechen könnt. Besser aber ist hier definitiv ein Videoanruf auf Skype oder das Schlussmachen via Zoom, auch Zumping genannt. Dabei solltest du aber auf jeden Fall sicherstellen, dass die Internetverbindung stabil ist und ihr genug Zeit habt.

4. Persönliches Treffen 

Gerade wenn ihr beiden im gleichen Land lebt und dein Geldbeutel die Anreise verkraften kann, ist und bleibt der Königsweg zum Beenden einer Fernbeziehung ein persönliches Treffen. Natürlich fällt es schwer, deinem Noch-Partner in die Augen zu blicken und seine Gefühle und Reaktionen ungefiltert ertragen zu müssen. Gerade nach einer langen Beziehung ist es aber die einzige Möglichkeit, sich bis zum Schluss seine Würde zu bewahren und fair zu bleiben. Wichtig ist hier nur, dass du deinen Partner nicht zu dir kommen lässt, sondern selbst zu ihm fährst. Schließlich würdest du bestimmt auch nicht an einem „fremden“ Ort gestrandet sein wollen, während du eine Trennung verarbeiten musst. 

Fernbeziehung beenden: Anstand bis zum Schluss 

Ihr habt lange alles geteilt – eure intimsten Gefühle, Gedanken und das tägliche Leben, sei es virtuell oder in den viel zu kurzen persönlichen Besuchen. Gerade deswegen solltest du beim Schlussmachen auf Distanz überlegt an die Sache herangehen. Eine Fernbeziehung zu beenden ist ein mutiger und schwerer Schritt, doch ein persönliches Treffen ist meist der beste Weg.  

Falls die Distanz aber zu groß ist, ergibt ein Videochat mehr Sinn. Überlege dir immer, wie du selbst behandelt werden wollen würdest. Das ist meist der beste Ratgeber. Schlussmachen per WhatsApp oder Ghosting gehen in der Regel gar nicht. Außer du musstest zum Beispiel Missbrauch erleben, dann heißt es: Nichts wie weg, egal auf welchem Wege. 

Weitere interessante Beiträge findest du hier:

Weitere interessante Beiträge