Was ist dran: Die Liebe findet dich und nicht umgekehrt?

Die alte Frage: Klopft die große Liebe eines Tages einfach an unsere Tür oder müssen wir draußen in der weiten Welt nach ihr suchen?

Wir warten.

Da ist diese eine Vorstellung, die wir schon als Kinder hatten und die auch heute noch in vielen von uns rumgeistert: Wir müssen uns einfach nur an die nächste Bushaltestelle setzen und eines Tages, irgendwann, werden wir von unserem Traumpartner angesprochen.

Später, auf unserer Hochzeit, können wir dann allen, die noch nicht im Bilde waren, stolz erzählen: „Er sagte einfach „Hi!“ und es war um mich geschehen. Mir war von der ersten Sekunde an klar: Der ist es!“

Das klingt besser als: „Wir haben uns über eine App kennengelernt. Er war mein Match Nr. 152. Drei Wochen und neun Nachrichten seinerseits später, die ich alle nicht gelesen habe, habe ich mir dann doch noch mal sein Profil angeschaut …“

Kaum ein Mensch hat die große Liebe wirklich an der sprichwörtlichen Bushaltestelle getroffen. Die Liebe klopft eben nur ganz selten einfach so an unsere Tür. Auch wenn uns das im Nachhinein so erscheinen mag. Auch wenn wir uns das wünschen, weil es eben so unheimlich schön wäre.

Die Wahrheit ist doch: Zunächst öffnen wir unser Herz und werden empfänglich für das Wunder der Liebe, dann erst läuft uns die Liebe „über den Weg“.

Weitere interessante Beiträge