Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Sind das Anzeichen für ein gutes Date? Diese 7 Fragen schaffen Klarheit!

Sie fragen sich, was Anzeichen für ein gutes Date sind? Unsere sieben Fragen helfen Ihnen dabei, das erste Date richtig einzuschätzen – insbesondere dann, wenn Sie nach dem ersten Date noch unsicher sind, ob es eine Fortsetzung geben sollte

Hm, was war das jetzt? Sie sind gerade auf dem Nachhauseweg von einem ersten Date, schlendern nachdenklich durch die Straßen und lassen die letzten Stunden noch einmal Revue passieren: Sie saßen sich im Lokal bei Kerzenlicht gegenüber. Das Ambiente war nett, die Tapas lecker und der Wein hervorragend. Ihr Date sah ziemlich heiß aus, Sie haben nett geplaudert und sich höflich verabschiedet. Eigentlich alles Anzeichen für ein gutes Date – oder? Aber irgendwie war es eben auch nicht der Burner, die First-Date-Explosion, dieses Nimm-mich-gleich-hier-auf-dem-Bistrotisch-Gefühl. Sind Sie nach dem ersten Date unsicher, wie Sie es einschätzen sollen, können folgende sieben Fragen vielleicht zu mehr Klarheit verhelfen.

7 Anzeichen für ein gutes Date

1. Wie war die Nacht danach?

Manchmal werden einem die Anzeichen für ein gutes Date erst später klar: Eine Nacht darüber schlafen hilft – eine alte Regel, die immer wieder Wunder wirkt. Fragen Sie sich selbst: Mit welchem Gefühl sind Sie abends ins Bett gegangen? Gerade in der Entspannungsphase kann Ihnen Ihr Körper Zeichen und Signale senden, die konkrete Hinweise geben, ob das Date gut oder schlecht war. Sind da plötzlich Schmetterlinge, ein wohliges Bauchgefühl oder erhöhter Puls, sind das eher Anzeichen für ein gutes erstes Date. Hatten Sie Kopfschmerzen, ein mulmiges Gefühl vorm Einschlafen oder war der Abstecher zur Glotze interessanter, kann das ein Hinweis für ein schlechtes erstes Date sein. Das Bauchgefühl am nächsten Morgen verschafft oft Klarheit. Es sei denn, Sie sind chronischer Morgenmuffel und zu diesem Zeitpunkt für rein gar nichts zu begeistern – nicht einmal für die Liebe.

2. Was genau hat Sie an Ihrem Gegenüber gestört?

Also, woran kann es gelegen haben, dass es nicht gefunkt hat? War es das laute Lachen des anderen oder wie es am Ende des Dates mit der Rechnung ablief? Wenn Sie es nicht so genau benennen können, versuchen Sie in ein paar Stichpunkten zu formulieren, was Sie genau gestört hat. Vielleicht sind Ihnen Verhaltensweisen aufgefallen, die Sie tendenziell eher nerven, vielleicht fühlten Sie sich auch an Ihren Ex-Partner oder gar an ein früheres Date erinnert. Das alles spricht jedoch nicht zwingend gegen ein gutes erstes Date. Vielleicht haben Sie aber auch Ihre Erwartungshaltung zu hochgeschraubt, weil Sie im Vorfeld beim Chatten ein ganz anderes Bild hatten, das sich in der Realität nicht erfüllt hat. In diesem Zusammenhang ist es auch ratsam zu hinterfragen, welche Bedürfnisse oder Absichten Ihr Gegenüber hat und ob diese auch zu den Ihren passen.

3. Was fanden Sie an Ihrem Gegenüber attraktiv?

Aber es muss ja auch Anzeichen für ein gutes Date gegeben haben! Etwas, das Sie daran hindert, dem anderen gleich den Laufpass zu geben. Machen Sie sich Gedanken darüber, was Ihnen gepasst oder besonders gut gefallen hat. Jedes Date ist anders und vielleicht wurden Sie mit Dingen konfrontiert, die Sie so nicht erlebt haben und haben jetzt Schwierigkeiten, das richtig einzusortieren. Was genau ist es also, das eine zweite Chance verdient?

4. Wie war Ihre Tagesform?

Unabhängig von dem Date: Wie ging es Ihnen überhaupt an diesem Tag? Vielleicht waren Sie gestresst vom Job oder hatten gerade Kopfschmerzen. Vielleicht war aber auch das genaue Gegenteil der Fall, weil Sie vorher noch überdreht und übermäßig gut gelaunt von einer Chorprobe kamen und Sie das Date wieder etwas geerdet hat. Wenn Sie Ihr erstes Date nicht einschätzen können, dann spüren Sie noch einmal Ihrer Tagesform nach und machen Sie sich Gedanken, wie sich diese auf Ihre Bewertung des Dates auswirken könnte.

5. Tendieren Sie generell dazu, ein ambivalenter Mensch zu sein?

Sind Sie generell ein ambivalenter Mensch? Unentschlossen? Wankelmütig? Immer hin- und hergerissen? Soll ich ihm noch eine Chance geben: Ja oder Nein? Sie wissen, dass jede Münze zwei Seiten hat. Wo Licht ist, ist auch Schatten. Und eigentlich neigen Sie dazu, alles zu relativieren. Wenn Sie nach dem ersten Date unsicher sind, dann schalten Sie doch einfach mal Ihr Hirn aus und Ihr Bauchgefühl an. Folgen Sie Ihrer Intuition und beantworten Sie folgende Frage mit nur einem Wort: Wie war das Date?

6. Wie würden Sie sich in vier Wochen fühlen, wenn Sie Ihr Date heute verabschiedeten?

Gehen Sie das Ganze doch einmal hypothetisch an, frei nach dem Motto: Was wäre, wenn …? Wo sehen Sie sich in Bezug auf dieses Date in ein paar Wochen? Glauben Sie, an Ihrem aktuellen Gefühlsstatus wird sich etwas ändern? Ist der Dating-Partner am Ende vielleicht doch nicht der Richtige? Gibt es jetzt schon Dinge, mit denen Sie in Zukunft Ihre Schwierigkeiten haben werden oder sind da einige Aspekte, mit denen Sie sich im Lauf der Zeit auch anfreunden könnten? Fällt die Bilanz positiv aus, ist das ein Anzeichen für ein gutes Date – schließlich denken Sie realistisch über die Sache nach.

7. Würden Sie sich wenigstens ein bisschen auf ein zweites Date freuen?

Wenn Sie sich die bisherigen sechs Punkte durch den Kopf gehen lassen, gibt es überhaupt noch Anzeichen eines guten Dates? Oder sagen Sie bei dieser Frage nicht doch schon kategorisch: Nein! Vielleicht gibt es etwas in Ihnen, das im Moment verunsichert ist, aber durchaus neugierig und offen für Neues. Welches Gefühl löst die Option auf ein Folgedate in Ihnen aus? Wenn Sie komplett spontan entscheiden müssten (zählen Sie von 3 runter auf 0), wie würde die Antwort auf folgende Frage ausfallen: Wollen Sie ein zweites Date – ja oder nein?

Das Dilemma mit den ersten Dates: Soll ich ihm noch eine Chance geben?

Diese Frage ist nicht gerade selten nach einem Rendezvous. Denn erste Dates sind immer geprägt von Unsicherheit oder auch einer gewissen Unbeholfenheit. Beim Versuch, alles richtig machen zu wollen, gehen manche Dinge einfach in die Hose oder fühlen sich komisch an. Die oben angeführten Fragen können eine Hilfestellung sein – und manche Dates haben vielleicht doch noch eine weitere Chance verdient, wenn wir ehrlich mit uns sind.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen! Vielleicht interessieren Sie auch folgende Artikel?

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!