13 Zeichen unreifer Männer

Die meisten von uns wünschen sich einen Partner, der auf Augenhöhe mit uns diskutiert, beim Wort Gleichberechtigung nicht das Weite sucht, der seine Stärken kennt und stolz auf sie ist, aber zugleich auch seine Schwächen zugibt und an ihnen arbeitet. Ach was wär das schön…

Reife Beziehung mit einem reifen Partner … So viel zur schönen Theorie. Aber da draußen tummeln sich leider einige Exemplare, die sich irgendwann als reichlich unreife Männer herausstellen. Vermutlich seid ihr, wie ich, auch schon mal einem oder sogar mehreren begegnet?  

Das sind Anzeichen dafür, dass ihr es mit unreifen Männern zu tun habt (oder hattet): 

1. “Müssen wir das jetzt wirklich schon offiziell machen?” 

Unreife Männer zögern den Moment, in dem sie die BFF oder Familie ihrer Partnerin kennenlernen, gern hinaus. Und wenn es dann soweit ist, markieren sie beim ersten Treffen mit der besten Freundin entweder den superharten Macho oder kriegen vor Respekt keinen Ton raus. Beides superpeinlich. Und ein Indiz dafür, dass Unreife eben auch einiges mit mangelndem Selbstbewusstsein zu tun hat. 

2. Unreife Männer zeigen wenig Respekt und Fingerspitzengefühl 

Wenn er vor seinen Kumpels über seine Freundin witzelt (selbst wenn sie daneben steht), ist das definitiv nicht witzig. Es zeugt schlicht davon, dass er auf Kosten anderer im Mittelpunkt und cool dastehen will. Armes, unreifes Würstchen.  

3. Sie mutieren schnell zur beleidigten Leberwurst  

Austeilen können sie ziemlich gut, aber einstecken? Oh mein Gott, auf gar keinen Fall sollte man unreife Männer kritisieren. Ratschläge empfinden sie als Schläge, Ideen als Befehle. Ganz dünnes Eis. So etwas wird quittiert mit Schmollen, Ignorieren und Liebesentzug. Wie man auf so einer „Basis“ allerdings die Beziehung vertiefen soll, ist schleierhaft …  

4. Unreife Männer denken im Bett nur an sich

Ja, war geil. Für ihn. Wir rackern, blasen, schmeißen uns in Dessous – und bekommen dafür nach seinem Orgasmus nichts mehr. Cunnilingus? Nicht so sein Ding. Mal Hand anlegen im Doggy-Style? Zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Gönnerhaft legt er danach seinen Arm um uns und seufzt: „Du bist echt toll.“   

5. Sie kriegen ihr Leben nicht allein auf die Ketten  

„Wann ist nochmal mein Zahnarzttermin?“ oder „Süße, wo ist meine neue Jeans?“ Unreife Männer brauchen jemanden, der alles für sie organisiert, und erwarten, dass immer jemand eine Antwort für sie parat hat. Wie sie das früher, ohne ihre Partnerin, hingekriegt haben? Keine Ahnung. Vielleicht dank Mutti?

6. Intoleranz: eines der Markenzeichen unreifer Männer 

„Der ist so schwul“ oder „Die meisten flüchten doch nur, weil sie sich hier auf unsere Kosten ein Faulenzerleben machen wollen“. Schon mal gehört? Auch solche Sätze sind Zeichen dafür, dass diese Männer unreif sind. Auf andere herabblicken, sie schlecht machen und sich selbst dadurch erhöhen: Diese Eigenschaft zeigt letztlich nur, wie wenig unreife Männer selbst mit beiden Beinen im Leben stehen, wie uninformiert sie oft sind und wie wenig Selbstbewusstsein hinter ihrer Fassade steckt. Leben und leben lassen liegt ihnen nicht. 

7. Klar, noch nen Drink!  

Unreife Männer leben ausschweifend: Sie geben sich gern mal die Kante, Exzess ist für sie total normal. Und hey, ich bin keine Spaßverderberin – Party hard hat seine Zeit. Aber irgendwann ist die eben vorbei. Wenn die Freundin ihren Liebsten seltener nüchtern als zugedröhnt erlebt, läuft da wirklich was schief.  

Weitere interessante Beiträge