Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Männer auf dem Rückmarsch: Warum hauen sie ab, wenn es ernst wird?

1. Geben Sie ihm Zeit

Reduzieren Sie den Kontakt, stellen Sie jeglichen Chat ein und warten Sie. Er kann jetzt etwas runterkommen, hat Zeit, sich mit seinen Gefühlen auseinanderzusetzen und sieht, dass Sie nicht klammern. Nach rund zwei Wochen können Sie sich wieder melden und ein Treffen vorschlagen. Findet er weiterhin Ausreden, können Sie davon ausgehen, dass er leider nicht genauso empfindet wie Sie.

2. Keine Überredung

Warum ziehen sich Männer zurück? Oft lautet die Antwort: Weil sie unter Druck gesetzt werden. Es gibt Frauen, die in solchen Situationen richtig aufdrehen. Je mehr sich der Mann zurückzieht, desto mehr sind sie bereit zu leisten. Frei nach dem Motto „Warum ich die Richtige für dich bin“, starten sie eine Überzeugungskampagne. Ein absolutes No-Go. Denn das übt enormen Druck aus und führt dazu, dass er sich noch mehr zurückzieht.

3. Stellen Sie kein Ultimatum

Nur sich selbst können Sie ein Ultimatum stellen. Überlegen Sie sich, wie lange Sie diese Distanz und den Rückzug aushalten und wie lange Sie warten wollen und können. Ihrem Partner in spe sollten Sie jedoch keine Deadline setzten. Liebe, Nähe und Zuneigung kann man nicht einfordern. Wenn Sie nicht mehr länger warten möchten und Gewissheit wollen, dann suchen Sie das Gespräch.

Warum laufen Männer weg, wenn es ernst wird? Die Antwort

In den meisten Fällen liegt es nicht an Ihnen, wenn sich ein Mann zurückzieht. Oftmals ist er mit seinen unerwartet intensiven Gefühlen beschäftigt – was eigentlich ein gutes Zeichen ist. Geben Sie ihm Freiraum, damit er seine Emotionen ordnen kann.

Wenn er sich danach immer noch zurückzieht, sollten Sie sich überlegen, ob Sie weiter Zeit, Energie und Gefühle in etwas investieren wollen, bei dem so wenig für Sie rausspringt. Da draußen gibt es bestimmt jemanden, der keine Angst davor hat, Sie zu lieben. 

Lesen Sie auch:

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Antonia Müller

Die gebürtige Fränkin und heute Wahl-Münchnerin lässt keine Gelegenheit aus, ein Plädoyer für die Liebe zu halten. Auch wenn sie es als Freigeist, Querdenker und Dickkopf in Sachen Beziehung und Partnerschaft nicht immer leicht hat, glaubt sie an die wahre Liebe auf Augenhöhe und hofft insgeheim, so wenig Kompromisse, wie möglich dafür eingehen zu müssen.