Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Die Liebe, die ich niemals hätte empfinden dürfen

„Nimm dich in Acht!“, sagte ihre Freundin. „Der Typ macht nur Ärger. Verlieb dich bloß nicht!“ beziehungsweise-Autorin Christiane Mieth hat nicht auf ihre Freundin gehört und ist die Katastrophe nahm ihren Lauf

Ich liege im zerwühlten Bett und starre an die Decke. In der Luft liegt noch der verschwitzte Geruch der letzten Stunden. Du hast dich angezogen und bist gegangen. „Mach’s gut.“ Ein flüchtiger Kuss auf die Stirn (als wäre ich ein Kleinkind) und das war’s. Ich fühle mich wie ein liegen gelassenes Stück Fleisch und frage mich: Warum tue ich mir das eigentlich immer wieder an?

Wir haben uns vor ein paar Monaten auf einer Studienfahrt kennengelernt. Du bist zu spät gekommen. Alle haben auf dich gewartet, als du lässig mit Sonnenbrille angeschlendert kamst, das Grinsen breit auf dem Gesicht. „Na das kann ja heiter werden“, raunte meine Freundin mir zu. Und ich merkte schon da das Kribbeln im Bauch.

Während die eine Hälfte der Gruppe dich total bescheuert fand und die andere Hälfte dich einfach nicht ernst nahm, war ich wohl die Einzige, die auf deine Masche angesprungen ist. Mich faszinierte, dass du auf alle Regeln pfeifst. Du machst immer dein Ding. Ohne Rücksicht auf Verluste. Wahrscheinlich willst du einfach überall anecken. Aber mir imponierte das. Ich wollte dein Bad Girl werden.

Der Typ macht nur Ärger!

„Nimm dich in Acht!“, sagte meine Freundin. „Der Typ macht nur Ärger. Verlieb dich bloß nicht!“ Ich zuckte die Schultern und stolzierte hoch erhobenen Hauptes durch die Gegend, weil ich diejenige war, die mit dir zusammen überall aneckte.

Natürlich war das nur eine Farce. Ich wollte überhaupt nicht anecken.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Christiane Mieth

Christiane Mieth liebt es, in Düsseldorf durch die Straßen zu ziehen und Menschen zu beobachten. In ihrem Blog Mieth me! schreibt sie Geschichten über alles, was ihr dabei begegnet, über Menschen und Freundschaften, das Leben und natürlich auch die Liebe.