Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Das geht gar nicht! Die 10 schlimmsten Kosenamen

Liebevolle Spitznamen sind ein zärtlicher und durchaus intimer Ausdruck von Zuneigung. Kein Wunder also, dass laut Studien ganze neun von zehn Deutschen einen Kosenamen für ihre/n Liebste/n haben, um ihre Liebe spürbar zu machen

Die universell für Männlein und Weiblein einsetzbare Koseform „Schatz“ ist dabei die unangefochtene, wenn auch etwas einfallslose, Nummer eins in den deutschen Beziehungen. Auch Hase oder Liebling sind beliebte Alternativen zum eigentlichen Vornamen des Partners. Der Nachteil an den Top 3 der Hitliste der beliebtesten Spitznamen: Man hört sie an jeder Ecke. Um sich von der Masse abzuheben und ihrer Liebe ganz individuell Ausdruck zu verleihen, greifen manche Paare deshalb zu ausgefalleneren Kreationen. Doch Vorsicht: Originelle Kosenamen für Männer und Frauen können schnell zum Lustkiller werden.

Wir verraten Ihnen, was Sie in Sachen Kosenamen besser vermeiden sollten.

Seite 1 2 3 4 5 6
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!