Dating durch die Nase: die Wirkung von Pheromonen

Jeder hat bestimmt schon einmal davon gehört: Pheromone. Irgendwelche mysteriösen Botenstoffe, die einen begehrenswert erscheinen lassen. Doch warum ist das so? Und ist das überhaupt so?

Bei gut riechenden Menschen werde ich direkt schwach. Der Duft strömt durch meine Nasenflügel und benebelt bereits im selben Moment mein Hirn. Ein guter Duft ist schon die halbe Miete.

Aber abgesehen von Düften, die einen merklich wuschig machen, gibt es auch die subtilen Gerüche: Pheromone – sexuelle Botenstoffe. Liebe geht durch die Nase. Bewusst oder unbewusst nehmen wir die verschiedensten olfaktorischen Reize wahr. Einige sind betörend. Andere eher abstoßend. Wie welche Düfte auf uns wirken ist dabei natürlich ganz individuell.

Was genau sind aber Pheromone?

Man könnte die Pheromone zur Kategorie der „Liebes-Hormone“ zählen. Sie dienen der Informationsübertragung zwischen Individuen derselben Art. Klingt jetzt höchst wissenschaftlich, heißt aber nur, dass wir mithilfe der Pheromone zwischenmenschlich kommunizieren, ohne uns aktiv mitzuteilen.

Denn die olfaktorischen Signale rufen eine spezifische Verhaltensänderung beim Gegenüber hervor. Das heißt: wenn mein Partner mich gut riechen kann, steigt seine Paarungsbereitschaft. Ist das Gegenteil der Fall, wird die Gegenseite wiederum eher versuchen sein Revier vor mir zu verteidigen.

Welche Auswirkungen haben Pheromone auf ein Date?

Anscheinend hängt es maßgeblich vom Geruch ab, ob ein Date gut oder schlecht verläuft. Könnte man zumindest meinen. Allerdings wirken Pheromone nur auf kurze Distanz. Der romantisch gedeckte Tisch – das flackernde Licht der Kerze zwischen den Turteltauben – könnte schon den nötigen Duftabstand ausmachen. Und schwupps ist die Kraft der Pheromone dahin. Das Date müsste schon sehr intim verlaufen, damit die Pheromone einen merklichen Einfluss auf den Verlauf des Abends nehmen. Man sollte sich also nicht auf ihrer Magie ausruhen.

Magie. Gutes Stichwort. Spätestens seit Howard aus der Big Bang Theory seine gewaltige Sammlung an synthetischen Pheromon zur Luststeigerung angepriesen hat, kennt wohl jeder solche Pheromon-Parfüms. Sie versprechen einen enormen Anstieg des sexuellen Verlangens.

Weitere interessante Beiträge