Daran habe ich erkannt, dass er nur auf Sex aus war

Die Treffen folgten in immer größeren Abständen

Es dauerte eine ganze Woche, bis wir uns wiedersahen. Zugegeben, ich versank beinahe in Sehnsucht nach ihm. War ja klar, dass ich mich emotional mal wieder total in der Situation verfangen hatte (typisch Frau eben). Während er also wahrscheinlich weiter fleißig auf Frauenjagd war, löschte ich bereits mein Dating-Profil, entfernte ein paar Nummern aus meinen Kontakten und stellte das Liken von Männer-Bildern auf Instagram ein.

Das zweite Treffen fand ebenfalls bei mir zuhause stand. Dieses Mal kochten wir allerdings noch zusammen bevor wir uns wieder „Netflix & Chill“ zuwendeten. „Wir müssen ja schließlich die Serie weitergucken“, war sein Argument, dem ich nur wenig entgegenbringen konnte. Außerdem war da noch dieses strahlendweiße Lächeln, das mich einfach schwach werden ließ und tief im Inneren die einsame Hoffnung, dass wir ganz bald ein Paar werden.

Die nächsten Treffen folgten in immer größeren Abständen – mal lag eine Woche dazwischen, mal zwei, einmal sogar drei. Und jedes Mal wenn wir uns sahen, endete der Abend bei „Netflix & Chill“. Die verdammte Serie hatte zwölf Staffeln.

Er meldete sich, wenn ich mein Bild änderte

Ein neues Profilbild auf WhatsApp. Das war offensichtlich Grund für ihn, sich wieder bei mir zu melden. Manchmal mit einem „Sexy“, „Du Hübsche“ und manchmal mit einem „Wie geht’s?“. Und wenn ich antwortete, dann kam auf einmal nichts mehr, bis ich wieder ein neues Selfie knipste und es hoch lud. Und so kam es, dass ich eine ganze Woche lang beinahe jeden Tag mein Bild änderte, nur damit er mir schrieb. Und es funktionierte, jedes Mal. Zwar verliefen die Gespräche immer eher sporadisch, doch war es mir lieber, als nichts von ihm zu hören. Meine Sehnsucht hingegen erreichte mit jeder Woche ein neues Ausmaß an „nicht mehr aushalten können“.

Weitere interessante Beiträge