Weniger Zucker, mehr Sex, Ihr Süßen!

Welche Frau nun denkt, sie sei aus dem Schneider und könne nach Herzenslust weiter naschen, da sexuelle Unlust sie nicht beträfe, irrt gewaltig. Ein Zuviel an Cortisol wirkt sich nämlich auch auf die weibliche Sexualität aus. Stehen bei ihr überwiegend süße Sachen auf dem Speiseplan, ist sie gestresster und ihr Energielevel sinkt in den Keller. Lust auf Sex? Fehlanzeige. Der Zucker schwächt also auch ihre Libido. Schlimmer noch. Laut der amerikanischen Gesundheitsberaterin Alexa Vitti kann eine erhöhte Cortisolausschüttung sogar Depressionen und Angstzustände verstärken und dann im Laufe der Zeit zu Störungen des Eisprungs, anhaltender geringer Libido und vaginaler Trockenheit führen. Noch mehr gute Gründe, weshalb das Naschen schlecht fürs Vernaschen ist. Daher: Weg mit dem Zucker.

Mit diesen 7 luststeigernden Tipps gelingt der Verzicht

  1. Machen Sie Klarschiff im Vorratsschrank
    Wer hortet nicht allerlei Süßkram in den Küchenschränken oder pflegt die obligatorische Süßigkeitenschublade? Eben. Gehen Sie den Zuckerkonsum systematisch an und beginnen Sie mit dem Ausmisten der gemeinen Zuckerbombenlager. Denken Sie dabei nicht nur an das Offensichtliche, wie die Tafel Schokolade oder die Tüte Gummibären, sondern haben Sie auch versteckte Zucker beim Aussortieren im Blick: weg mit der Cola und dem Ketchup!
  2. Treiben Sie zusammen Sport
    Es gibt so viele tolle Sportarten, die zu zweit viel mehr Spaß machen als allein und die einen die Gedanken an Süßes ganz schnell vergessen lassen. Man denke an Tandem, Tennis oder Tanzen. Durch die körperliche Aktivität werden Sie vor Glückshormonen nur so strotzen und sich zudem noch über die neu gewonnenen Muskeln und geschwundenen Fettpölsterchen freuen.
  3. Schwingen Sie gemeinsam den Kochlöffel
    Wer selbst kocht und das frisch, weiß am besten, was er zu sich nimmt und kann somit auch wunderbar auf Zucker bei der Zubereitung verzichten. Während in Fertigprodukten neben Zucker auch diverse Geschmacksverstärker stecken, können Sie frei wählen, was auf Ihren Teller kommt, wenn Sie Ihre Mahlzeit selbst zubereiten. Nutzen Sie den Einkauf der Lebensmittel, um diesen als Paar zu zelebrieren und mit einem Spaziergang über den Wochenmarkt zu verbinden.
  4. Streichen Sie Light-Produkte vom Speiseplan
    Was viele nicht wissen: Auch wenn Sie mit dem Verzehr von Süßstoffen den Zuckerkonsum umgehen, die Lust auf Süßes bleibt bestehen und über kurz oder lang greifen Sie doch wieder zur zuckerhaltigen Version oder anderem Süßkram. Schließlich sind Ihre Geschmacksnerven an „süß“ gewöhnt. Verzichten Sie also besser drauf und essen dann lieber eine kleine Menge echten Zucker, der dann zumindest gut schmeckt. Oder Sie greifen zu natürlicheren Zucker-Alternativen wie Trockenfrüchten oder Ahornsirup. Aber auch hier gilt es, nicht zu übertreiben.
  5. Genießen Sie Wein, Bier & Co. in Maßen
    Ein Gläschen in Ehren kann Ihnen keiner verwehren, enthält aber, das sollten Sie wissen, jede Menge Zucker und regt den Appetit an. Beides doof, wenn Sie auf Zucker zugunsten Ihrer Libido verzichten wollen, oder? Tipp: Verdünnen Sie Wein zum Beispiel mit Mineralwasser, so eine Schorle schmeckt gut und belebt.
  6. Stillen Sie Ihren Durst mit Wasser statt mit Säften
    Noch eine Zuckerquelle auf den zweiten Blick sind die so gesund aussehenden Säfte. Egal ob Orangen- oder Apfelsaft. Sie enthalten jede Menge Fruchtzucker, der nicht besser oder schlechter als Saccharose (Haushaltszucker) ist. Tipp: Fügen Sie stillem oder kohlensäurehaltigem Wasser etwas Zitrone, Ingwer oder Minze zu. So schmeckt das Wasser alles andere als langweilig.
  7. Belohnen Sie Ihr Durchhaltevermögen und schaffen Sie Paarzeit
    Ganz wichtig bei Ihrem Ziel, Zucker zu vermeiden: Feiern Sie, auch kleine, Erfolge! Ob es das Stück Kuchen ist, dem Sie zugunsten des Rohkosttellers widerstanden haben oder das Glas Wasser mit Zitrone, das Sie statt der Limonade bestellt haben. Loben und belohnen Sie sich dafür. Am besten mit ganz viel gemeinsamer Zeit, die dann gerne im Bett finalisiert werden darf.

So schwer es fällt: Sich zuckerarm zu ernähren hilft, wieder mehr Lust auf Sex zu haben. Probieren Sie es aus und geben dem Zucker keine Chance mehr, Ihre Libido zu killen.


Weitere interessante Beiträge
Orgasmen in der Beziehung
Weiterlesen

Sprecht mehr über eure Orgasmen!

Viele Paare tauschen sich über Gott und die Welt aus, aber beim Thema Orgasmus schweigen sie. Schade eigentlich, denn er ist der ultimative Ausdruck der Verschmelzung zweier Körper und Herzen. Ein Plädoyer für mehr Deep Sex Talk.
Mann und Frau flirten in der Bar
Weiterlesen

Warum Konsens so wichtig ist

Warum Konsens eigentlich wichtig ist? Darauf könnte ich jetzt ganz einfach antworten: Darum. Aber so einfach ist das eben nicht, sonst würde es schließlich nicht seit geraumer Zeit eine öffentliche Diskussion darüber geben.