5 ganz einfache Tipps für besseren Sex

Sex schafft Bindung. Sex ist gesund. Sex macht Spaß. Worauf also warten Sie noch?

Keine Sorge: Sie müssen sich nicht akrobatisch verrenken. Sie benötigen auch keine Hilfsmittel. Mit diesen einfachen Tipps werden Sie besser im Bett.

Zeigen Sie Präsenz

Teilnahmsloser Sex ist schlechter als Selbstbefriedigung. Spulen Sie kein Programm ab, das Sie aus Filmen kennen und von dem Sie denken, das müssten Sie so tun, weil alle anderen das auch tun. Wenn Sie nicht permanent Ihre Nachbarn beim Liebesspiel beobachten, wissen Sie gar nicht, was alle anderen tun. Und selbst wenn: Gut möglich, dass die ebenfalls nur ein Programm abspulen, das sie aus den Filmen kennen. Tun Sie, was Sie tun mit Leidenschaft. Halten Sie häufig Blickkontakt. Reagieren Sie auf Veränderungen, passen Sie sich an, übernehmen Sie ganz bewusst die Führung oder lassen Sie sich fallen. Achten Sie auf das, was da geschieht, denn hier ist der Weg das Ziel.

Vergleichen Sie sich nicht

Echter Sex ist anders als der in Pornos. Deshalb vergleichen Sie Ihren Sex nicht mit dem in Filmen. Porno führt dazu, dass viele Menschen glauben, alle anderen hätten mehr und besseren Sex. Das ist nicht wahr. Hier greift die berühmte Formel: Glück = Wirklichkeit – Erwartung. Wenn Sie sich mit anderen vergleichen und Ihre Erwartungen wegen derer vermeintlicher großartiger Erfahrungen in die Höhe schrauben, werden Sie enttäuscht werden. Übrigens ist es sehr wahrscheinlich, dass es denen genauso geht.

Weitere interessante Beiträge
Sie wollen erotisch miteinander kommunizieren, wie wäre es mit Sexting?
Weiterlesen

Sexting: So machen Sie Ihr digitales Gegenüber heiß

Sexting sorgt für die nötige Verbal-Erotik im digitalen Kommunikationszeitalter. Doch anzüglich schreiben will gelernt sein! Wie verraten Ihnen einige Sexting Tipps, wie Sie über WhatsApp, Messenger und Co. Ihr Gegenüber mit Textnachrichten so richtig heiß machen. Doch Vorsicht: Denn auch beim Verbalverkehr gilt Safer Sexting!