Weniger Zucker, mehr Sex, Ihr Süßen!

Zu viel Zucker ist ungesund, wissen wir. Dass er sich aber auch auf unser Sexleben auswirkt, haben wir bislang nicht alle auf dem Schirm. Fakt ist, ein erhöhter Zuckerkonsum lässt unsere sexuelle Lust schwinden. Wir verraten, warum und wie Sie Ihre Zuckersucht bekämpfen und damit die Libido stärken

Keine Lust auf Sex?

An alle Paare da draußen, die gerne zusammen naschen. Auch wenn Sie es lieben, gemeinsam lustvoll eine Mousse au Chocolat zu löffeln und es einfach zu schön ist, sich immer wieder zu sagen, dass Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht … Eines sollten Sie wissen: Zucker killt Ihre Libido!
Will heißen, je mehr zuckerhaltige Speisen wir zu uns nehmen, desto weniger Lust haben wir aufeinander.

Wie es dazu kommt? Süßes schmeckt uns einfach gut und hat eine aufputschende Wirkung auf unser Gehirn. Fühlen wir uns erst so richtig angeregt und fit, folgt schnell der Fall und wir sind ruckzuck wieder matt und schlaff. Schuld daran ist unser Hormonhaushalt. Durch den Zuckerkonsum steigt der Insulinpegel vehement an, was zur Ausschüttung vom Stresshormon Cortisol führt. Leider, wie das Wörtchen Stress schon ahnen lässt, ändert diese erhöhte Cortisolproduktion langfristig unser sexuelles Verlangen. Und zwar ins Negative. Wir haben keine große Lust auf Sex mehr. Oh nein!

Besonders süße Männer haben keine Lust mehr auf Sex

Oh doch! Gerade Männern setzt Zucker zu. Einer Studie des Massachusetts General Hospital in Boston nach, verringert sich nach dem Verzehr von Zuckerhaltigem die Testosteronmenge im Blut – dass das jetzt nicht die allerbesten Voraussetzungen für ein aktives und erfülltes Sexleben sind, muss an dieser Stelle wohl nicht erwähnt werden … Also merke: Sauer macht lustig, süß leider UNLUST!

Weitere interessante Beiträge