So wichtig ist mir Sex in meiner Beziehung

Perfekt finde ich, wenn zu dem Vertrauten hin und wieder etwas Spannendes hinzukommt. Wie ein exotisches Gewürz beim Essen. Das kann ein Dessous sein, ein neuer Duft, eine ungewöhnliche Location, ein kleines Rollenspiel oder eine neue Technik.

Sex darf nicht zur Manipulation eingesetzt werden

Viele Männer beklagen sich darüber, dass Sex nicht den Raum einnimmt, den sie sich für ihre Beziehung wünschen. Für Männer scheint die Befriedigung ihrer Triebe von größerer Bedeutung zu sein als für Frauen. Problematisch finde ich, wenn Sex instrumentalisiert wird, genauer gesagt, wenn Sex als Belohnung für erwünschtes Verhalten eingesetzt wird. Jeder Hundebesitzer kennt das Phänomen: Es nennt sich Konditionierung. Aber nur weil es funktioniert, ist es noch lange nicht richtig! Das Problem ist: Wenn Sex zur Mangelware wird, kann es passieren, dass er immer mehr Raum im Denken und Fühlen einnimmt.

In meinem Buch über den Penis (Guten Morgen, Latte!: Das große Buch vom Penis und was sonst noch dranhängt) geht es neben anatomischen, medizinischen und kulturellen Aspekten natürlich auch um Sex. In dem Kapitel „Guter Sex“ gehe ich unter anderem auf das wichtige Thema „Synchronisation“ ein. Frustrierend ist es nämlich, wenn man beim Liebesspiel nicht hinterherkommt und am Ende keinen Höhepunkt erreicht.

In der Praxis trifft das eher die Frauen, woraus dem Mann eine gewisse Verantwortung erwächst: Wir müssen unserer Partnerin mehr Zeit geben, ihre erogenen Zonen erkunden und sie selbstlos verwöhnen, bis auch sie so weit ist. Die unbestrittene Königsdisziplin ist schließlich der gemeinsame Orgasmus. Wer ihn erlebt hat, möchte es immer wieder so haben.

Aber bleiben wir realistisch: Guter Sex ist auch möglich, wenn die Partner hintereinander zum Höhepunkt gelangen. Gerade beim Sex sollten wir die Latte nicht zu hoch legen, denn eines ist ganz klar: Stress und Leistungsdruck sind die größten Lustkiller.

 

Jesko Wilke

Guten Morgen, Latte! 

Das große Buch vom Penis und was sonst noch dranhängt

Verlag: Goldmann

Weitere interessante Beiträge