Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Kann man sich das Hirn rausvögeln? 4 verblüffende Sex Facts

Sich das Hirn rausvögeln – geht das? Diese und weitere spannende Fragen rund um die schönste Nebensache der Welt beantworten wir in diesem Artikel

1.) Kann man sich das Hirn „rausvögeln“?

In einem übertragenen Sinne ist das tatsächlich möglich. Sex als besonderer „Stresszustand“ kann zu einer so genannten transienten globalen Amnesie (TGA) führen. Hierunter verstehen Neurologen einen vorübergehenden Gedächtnisverlust, bei dem jemand keine neuen Informationen lernen oder aus dem Gedächtnis abrufen kann und darüber hinaus oft auch Schwierigkeiten damit hat, ältere Gedächtnisinhalte abzurufen (z.B. was wir gestern gemacht haben). Typische Symptome von TGA sind häufiges Nachfragen wegen plötzlicher Unwissenheit und Orientierungslosigkeit. Dieses Phänomen ist sehr selten und das Gedächtnis kehrt glücklicherweise binnen 24 Stunden von alleine zurück – ohne Folgeschäden. Übrigens: In vielen dokumentierten Fällen von TGA handelte es sich um Affären- oder Seitensprung-Sex …

2.) Ist Sex ein gutes Fitnesstraining?

Jein. Zumindest kein sehr effizientes. Beim Sex verbrennen Männer einer Studie1 zufolge durchschnittlich 101 kcal und Frauen 69 kcal, bei – so wörtlich – „moderater Intensität“. Die Studienteilnehmer waren überwiegend Anfang 20 und gesund. Bei einem „echten“ Fitnesstraining im Gym werden deutlich mehr Kalorien verbrannt (Messungen liegen oft im Bereich von 600 kcal pro Stunde). Bedenken sollte man auch, dass „durchschnittlicher Sex“ deutlich kürzer dauert als ein Fitnesstraining oder eine Ausdauersporteinheit. Einigen Erhebungen zufolge dauert er von dem Beginn der Penetration bis zum Orgasmus (also ohne Vorspiel) nur ungefähr drei bis fünf Minuten. Sex ist also durchaus ein Kalorienverbrenner, kann aber mit einem Gym-Besuch oder Ausdauersportarten nicht ganz mithalten. Dafür macht er meist mehr Spaß als diese.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!