Sex unter Freunden – Unterschätzt und zu Unrecht verurteilt

Sex unter Freunden ist eine weit verbreitete menschliche Fantasie. Doch anstatt sich für diese zu schämen oder sie zu unterdrücken, ist nunmehr die Zeit des Auslebens gekommen. Gianna Bacio geht diesem Phänomen auf den Grund und erklärt Vorzüge und mögliche Stolpersteine

„Never fuck the company“

Was unter Arbeitskollegen immer noch hochgehalten wird, galt für mich auch lange Zeit im Freundeskreis. Ich erinnere mich an meine Jugend, in der meine männlichen Freunde ein imaginäres Schild mit der Aufschrift „Für dich tabu!“ um den Hals trugen. Niemals wäre ich auf die Idee gekommen, einen von ihnen anzuflirten, geschweige denn mit ihm ins Bett zu hüpfen. Oft habe ich das als sehr schade empfunden, denn einige meiner männlichen Freunde waren durchaus auch als Sexpartner vorstellbar. Meine Ansichten änderten sich, als ich eigene Vorstellungen meiner Bedürfnisse und Sexualität entwickelte. Zum Glück scheint es auch anderen Frauen und Männern so ergangen zu sein, denn jene ungeschriebenen Gesetze, denen Freundschaften jahrelang unterlagen, gelten heutzutage als überholt.

Neuesten Umfrageergebnissen zufolge findet jeder Dritte Deutsche Sex unter Freunden völlig in Ordnung. Interessanterweise haben es fast ebenso viele auch schon einmal ausprobiert. Es ist also ein weit verbreitetes Phänomen, welches nicht ohne Grund als Handlungsgegenstand zahlreicher Bücher und Verfilmungen diente. Nie verschwiegen wurden dabei stets auch jene Konsequenzen und Verdrehungen, die sich ergeben können, aber nicht müssen. Hier erfahren Sie, wie Sie Komplikationen einfach vermeiden können, um den Sex unter Freunden in vollen Zügen zu genießen.

Freunde mit gewissen Vorzügen

Für den Sex unter Freunden haben sich mittlerweile ganz neue Begriffe etabliert, die es so vorher noch nicht gab. Durch einen bekannten Hollywoodfilm ist nunmehr die Rede von so genannten „friends with benefits“ oder das deutsche Pendant nennt es auch die „Freundschaft plus“. Wie auch immer Sie es bezeichnen mögen, feststeht, dass viele von uns schon das eine oder andere Mal darüber nachgedacht haben. Kein Wunder: Mit einem Freund macht das Leben Spaß, alles ist so locker, leicht und unkompliziert. Wie wir nun wissen, haben auch rund ein Drittel bereits miteinander angebandelt. Übrigens konnten die meisten von ihnen auch weiterhin eine ganz normale Freundschaft miteinander pflegen.

Weitere interessante Beiträge