Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Wer diese 6 Dinge für den Partner macht, stärkt dadurch nachweislich die Beziehung

Es gibt viele Menschen, die es schwierig finden, eine glückliche und starke Beziehung zu führen. Neidisch blicken sie auf andere Partnerschaften. Dabei gibt es sechs vergleichbar einfache Dinge, die eine starke Bindung schaffen

1. Auf das Positive konzentrieren

Die Anthropologin Helen Fisher erklärt, was bei Personen im Gehirn passiert, die glücklich verheiratet sind. Laut ihr seien drei Areale im Gehirn dabei aktiv: Eines, das für Mitgefühl und Empathie zuständig ist, eines, das steuert, wie wir emotionalen Stress und Emotionen kontrollieren und eines, das sie „positive Illusion“ nennt. Letzteres hilft uns dabei, dass wir Negatives übersehen und uns dem „positiven Schein“ hingeben. Viele kennen das auch vom Verliebtsein. Laut Fisher sollen Partner, die eine glückliche Beziehung führen möchten, diese drei Dinge schärfen: Sich auf das Positive am Partner konzentrieren, die eigenen Gefühle kontrollieren und Mitgefühl ausüben.

2. Aufgaben im Haushalt teilen

Laut einer Studie der Universität Utah legen Frauen am meisten Wert darauf, dass ihre Männer auch mal den Abwasch übernehmen. Denn vergleichsweise viele Frauen, die glücklich in ihrer Beziehung sind, müssen diese Aufgabe nicht alleine stemmen. Paare, die eine innige Partnerschaft führen möchten, sollten also darauf achten, dass die Aufgaben im Haushalt gerecht verteilt sind und von beiden gleichermaßen erledigt werden. 

3. Sich für den anderen herausputzen

Das bezieht sich nicht nur auf das Äußere. Auch unser Verstand und unsere Persönlichkeit sollten so attraktiv wie möglich auf den anderen wirken. Anstatt sich also nur äußerlich hübsch zu machen, sollten wir auch unser Gehirn trainieren, uns bilden, weiterentwickeln und unseren Charakter schärfen. Nichts wirkt anziehender auf andere als eine faszinierende Persönlichkeit. So bleiben wir nicht nur für unseren Partner attraktiv, sondern sind auch mit uns selbst zufriedener – was uns wiederum ebenfalls anziehender wirken lässt.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!