Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Was es für mich bedeutet, dass du der Mann in unserer Beziehung bist

Jule Blogt über ihre Wünsche und Erwartungen an einen Mann. Eine Antwort auf Thorsten Wittkes Beitrag: Was es für mich bedeutet, dass du die Frau in unserer Beziehung bist

Lieber Zukünftiger, anscheinend hast du es irgendwie geschafft, dich in mein Herz zu schleichen. Dass das nicht ganz einfach war, musstest du wahrscheinlich schmerzlich feststellen. Allerdings war das Erobern eine vergleichsweise kleine Hürde für dich, wenn man bedenkt, was in einer Beziehung mit mir auf dich zukommt. Ich möchte damit nicht sagen, dass ich eine schwierige Person bin. Ganz im Gegenteil, ich halte mich für relativ unkompliziert. Allerdings habe ich, wie jede Frau und auch jeder Mann, gewisse Erwartungen, die ich an meinen Partner stelle. Ich rede hier nicht von optischen Vorlieben oder einem Ordnungsfimmel, sondern von Eigenschaften, die dich ausmachen sollten, damit ich dich als „meinen Mann“ bezeichnen kann. Denn das ist es, was ich in einer Beziehung suche: einen Mann! Leider reicht da heutzutage nicht mehr das biologische Geschlecht, um auch in den Augen der Frauen als Mann wahrgenommen zu werden.

Gib her, ich schaff das schon! Wirklich?

Es gibt nicht umsonst immer wieder aufkeimende Diskussionen über Rollenbilder, die sich in unserer Gesellschaft entwickeln. Männer und Frauen sollen gleich sein, was prinzipiell nicht falsch ist! Allerdings führe ich eine Beziehung mit einem Mann, weil er eben NICHT gleich ist. Würde ich keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern machen, könnte ich vermutlich auch eine total glückliche Beziehung mit meiner besten Freundin führen. Aber da würde mir etwas fehlen, da würden mir Eigenschaften fehlen, die trotz Gleichmachung immer noch eher den Männern zugeschrieben werden. Du, Zukünftiger, solltest dich also auf gewisse Dinge einstellen.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jule Blogt

Jule ist auf der Suche, auf der Suche nach den ganz großen Gefühlen. Sie hat sich mit jeder Faser ihres Körpers der Liebe verschrieben. "Ist das Liebe, oder kann das weg?", fragt sie sich jeden Tag aufs Neue. Zu welchen Ergebnissen sie dabei kommt, beschreibt sie auf ihrem Blog juleblogt.de