Das 6 Stunden-Wochenprogramm für bessere Beziehungen

Reichlich Lob und Anerkennung

Sie haben vielleicht über Jahre hinweg so wenig Aufmerksamkeit und Anerkennung erhalten, dass Ihr persönliches Beziehungskonto tief im Minus steckt? Und nun sollen Sie ausgerechnet Dankbarkeit zeigen? Ja. Denn dadurch verändern Sie ein Muster und damit bewegt sich Ihre Beziehung in neue Regionen. Loben Sie sich für die Kleinigkeiten ebenso wie für die großen Gefallen, die Sie füreinander machen. So wie Applaus motiviert, treibt uns Wertschätzung an. Lob zeigt ganz deutlich, dass Ihr Partner Sie wahrgenommen hat, dass er aufmerksam verfolgt, was Sie tun, dass Sie nicht selbstverständlich sind für ihn. Hüten Sie sich davor, Selbstverständlichkeiten einzufordern.

Aufwand: 35 Minuten pro Woche (5 Minuten täglich an jedem der 7 Wochentage)

Romantische Verabschiedungen

Bevor Sie sich trennen und Ihren Jobs nachgehen: Erzählen Sie sich, worauf Sie sich heute freuen und worauf Sie eher weniger Lust haben. Das kann der Besuch beim Zahnarzt sein oder das Gehaltsgespräch, aber ebenso der Vorsatz, in der Kantine das vegetarische Gericht zu versuchen. So werden Sie ein Stück weit mehr am Leben Ihres Partners teilhaben – und umgekehrt, weil dieser gedanklich bei Ihnen ist, obwohl Sie räumlich getrennt sind. Sie dürfen sich natürlich auch weiterhin Textnachrichten schicken.

Aufwand: 10 Minuten pro Woche (2 Minuten täglich an jedem der 5 Arbeitstage)

Weitere interessante Beiträge