Das 6 Stunden-Wochenprogramm für bessere Beziehungen

Liebevolles Wiedersehen

Unbedingt küssen, umarmen und sich der Gegenwart des Partners versichern durch Körperkontakt. Dann bereitet Heimkommen nämlich mehr Vorfreude. Bei einem Kuss von über fünf Sekunden sowie einer Umarmung von mehr als 15 Sekunden werden bereits Liebes-Hormone produziert. Sie konditionieren so Ihren Körper und Ihr Belohnungszentrum auf Ihren Partner. Sie trainieren gleichzeitig Dankbarkeit und Vermissen. Danach tauschen Sie sich 20 Minuten lang aus, über Ihren Tag, über Ihre Erlebnisse, was Sie gefreut, was Sie genervt hat. Männern fällt häufig schwerer als Frauen, nicht nur über die Termine des Tages, sondern auch über die Gefühle dabei zu sprechen. Finden Sie hier den Weg, der Ihnen liegt.

Aufwand: 1 Stunde und 40 Minuten pro Woche (20 Minuten täglich an jedem der 5 Arbeitstage)

Viel Körperlichkeit und ganz viel Kuscheln

Begehrt zu werden, bedeutet angenommen zu werden. Da findet Sie jemand – und dieser jemand ist der wichtigste Mensch – so toll, dass er Sie anfassen mag. Als Menschen noch nicht sprechen konnten, haben sie sich bereits berührt und so gesagt: Du bist okay. Kuscheln – und für Fortgeschrittene das Kampfkuscheln – verbindet, senkt den Blutdruck, vermindert Stress und kann der Beginn weiterer Intimität sein. Eine gute Gelegenheit bietet sich beim Einschlafen. (Übrigens ein Grund, weshalb es verbindend ist, gemeinsam schlafen zu gehen.) Der Gutenachtkuss wird intensiver, wenn Sie währenddessen an die Dinge denken, für die Sie einander dankbar sind.

Aufwand: 10 Minuten pro Woche (2 Minuten täglich an jedem der 7 Wochentage)

Weitere interessante Beiträge