Nachricht vom Ex: Brauche ich nicht!

Unverhofft kommen plötzlich Nachrichten von der verflossenen Liebe. Jule Blogt fragt: Wozu? Ist das nicht reiner Egoismus? Sollte man nicht besser Rücksicht nehmen und Abstand halten, um Gefühle nicht zu verletzen?

Schluss, aus, vorbei! Das galt zumindest bei mir, wenn meine vergangenen Beziehungen auseinander gegangen sind. In dieser Hinsicht scheine ich ein Einzelfall zu sein. Mein guter Freund Mathias zum Beispiel tut sich schwer, alte Verbindungen aufzulösen. Auch nach einer gescheiterten Liebe “beglückt” er die Verflossene mit regelmäßigen Nachrichten.

Nein, es sind keine Liebeserklärungen, die er in einsamen Momenten formuliert, sondern allgemeine Nachrichten, so wie ich sie zum Beispiel mit meinen Eltern austausche. Warum Mathias die Vergangenheit nicht ruhen lassen konnte, fragte ich mich, als ich ihn wieder eine Nachricht an seine Ex tippen sah. “Einen Menschen einfach aus dem Leben zu streichen, der für einen Zeitraum so wichtig war, fällt mir schwer”, gestand er.

Die Nachrichten, die Mathias schrieb, waren für ihn also Gewohnheit. Er führte das fort, was er während seiner Beziehung kultiviert hatte, nur ohne Herzchen, Küsschen und Liebsbekundungen. Wie das wohl bei seiner Ex-Freundin ankam? “Sie antwortet mir natürlich und letztens fragte sie sogar, ob wir mal wieder einen Kaffee zusammen trinken wollen”, antwortete Mathias, während er auf seinem Smartphone den Senden-Knopf drückte.

Ich schlug die Hände vor die Stirn und schüttelte ungläubig mit dem Kopf. Was für Mathias klang, als würde seine Ex eine entspannte Freundschaft suchen, ließ bei mir die Alarmglocken klingeln. “Meinst du nicht, dass sie sich Hoffnung auf einen gemeinsamen Neuanfang macht?”, fragte ich leise. Mathias zuckte mit den Schultern. Vermutlich hatte er gar nicht richtig wahrgenommen, was ich ihm mit meiner Frage mitteilen wollte.

Weitere interessante Beiträge