unerhört: Er hat mich wegen einer Anderen verlassen. Jetzt will er zurückkommen

Frage: Mein Mann hatte eine Affäre, für die er unsere Beziehung aufgegeben hat. Jetzt hat er Zweifel und will eine zweite Chance. Kann das überhaupt gutgehen?

Mein Mann hatte nach einigen Jahren Beziehung und zwei Jahren Ehe eine Selbstfindungsphase, in der er alles in Frage gestellt hat. Währenddessen ließ er mich nicht mehr an sich ran, gab mir die Schuld an seiner Unzufriedenheit und fühlte sich schließlich zu einer anderen Frau hingezogen. Er begann mit ihr eine Affäre und ist schließlich zu ihr gezogen. Wir hielten Kontakt, da er hin- und hergerissen war zwischen ihr und mir. Wenn ich nicht da war, hatte er Sehnsucht nach mir und wenn sie nicht da war, hatte er Sehnsucht nach ihr.

Unsere Wohnung ist aufgelöst und er lebt nun weit entfernt bei ihr und ihren Kindern. Er fragte nun, ob ich mit ihm einen zweiten Versuch wagen wolle. Er schrieb, dass ich ihm so sehr fehle, dass er jeden Tag an mich denke. Er habe die vergangene Zeit reflektiert und seine Fehler eingesehen und es täte ihm leid. Er reist für ein paar Wochen alleine nach Deutschland und fragt, ob ich mit ihm in den Urlaub fahre. Auf Anraten von Freunden sagte ich ihm, dass ich das nicht für ideal hielte und wünschte eine Kontaktsperre.

War diese Kontaktsperre richtig? Oder hätte ich es einfach versuchen und laufen lassen sollen? Soll ich ihn treffen und mit ihm reden und zumindest wieder regelmäßigeren Kontakt aufnehmen? So, als würde man sich neu kennenlernen. Ich finde es irgendwie doof, nicht miteinander zu reden. Wir sind schließlich (noch) verheiratet. Ich hoffe, wir können unsere Ehe wieder hinbekommen.

Ich glaube ja, dass er immer noch bei ihr wohnt und ich denke, er sollte eine Zeit alleine sein, um herauszufinden, wer ihm wirklich fehlt und bei wem er sein möchte. Sollte ich ihm das so ehrlich sagen?

Weitere interessante Beiträge