Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Bin ich so langweilig, dass niemand mit mir zusammen sein möchte?

Lernen Sie immer wieder Männer kennen, aber nie wird etwas Ernstes daraus? Haben Sie die Befürchtung, Männer könnten Sie langweilig finden? Oder wurde Ihnen sogar schon einmal gesagt, Sie seien irgendwie öde? Wir verraten, wie Sie erkennen, dass Sie auf Männer eintönig wirken und geben Tipps, wie Sie das ändern können

Warum die Charaktereigenschaft „langweilig“ als unattraktiv wahrgenommen wird

Jeder möchte auf eine bestimmte Art und Weise vom anderen Geschlecht wahrgenommen werden. Manche möchten als interessant, andere als humorvoll oder sportlich empfunden werden. Langweilig möchte jedoch niemand sein. Selbst anstrengend oder nervig erscheint da erstrebenswerter. Doch warum ist das so?

Manche Menschen sind energie- und interessenlos und können sich für nichts begeistern. Sie tragen wenig zu Gesprächen bei oder reden stundenlang nur über sich selbst (ohne, dass dies spannend wäre). Mit solchen Personen möchte sich kaum jemand umgeben. Kein Wunder also, dass niemand als langweilig charakterisiert werden möchte.

Mit diesen Fragen finden Sie heraus, ob Sie andere langweilen

Sich selbst mit der Frage zu konfrontieren, ob man andere langweilt, ist ganz schön hart. Doch mit der Erkenntnis ist bereits der erste Schritt in Richtung Besserung getan. Denn die gute Nachricht lautet: Die Eigenschaft „langweilig“ ist nicht statisch. Wenn Sie für die Männerwelt in der Vergangenheit uninteressant waren, lässt sich das für die Zukunft ändern!

So finden Sie heraus, ob Sie andere anöden:

  • Oberflächliche Antworten
    Sie erhalten von Ihrem Date nur oberflächliche Antworten wie „Aha“ oder „Okay“? Dies ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Ihr Date nicht am Thema interessiert ist und Ihnen nicht richtig zuhört.
  • Einfache Fragen
    Ihr Date stellt Ihnen wiederholt Fragen wie „Echt?“ oder „Wirklich?“? Auch das deutet auf kein echtes Interesse hin. Ist jemand voll und ganz in ein Gespräch involviert, stellt er normalerweise komplexere Fragen.
  • Ungleicher Redeanteil
    Die meisten Menschen reden gerne und lieben es, Ihre persönlichen Erfahrungen zu teilen. Kommt Ihr Gegenüber kaum zu Wort, kann es für ihn schnell uninteressant werden.
  • Schlagartiger Themenwechsel
    Ändert Ihr Date schlagartig das Thema, so war er am vorherigen Thema nicht interessiert. Möglicherweise hat er Ihnen noch nicht einmal zugehört. Ein erneuter Themenwechsel ihrerseits hin zum alten Thema wird ihn garantiert langweilen.
  • Körperhaltung
    Hat sich Ihr Date teilweise von Ihnen abgewandt, ist er wahrscheinlich nicht richtig beim Thema (und bei Ihnen). Auch körperliche Unruhe wie beispielsweise ständiges Bewegen der Hände oder Beine können in bestimmten Fällen auf Desinteresse hinweisen.
  • Unterbrechung
    Ihr Date unterbricht Sie immer wieder, weil er selbst etwas zum Thema beitragen möchte? Auch wenn es etwas unhöflich erscheint, ist dies ein gutes Zeichen. Es zeigt, dass Ihr Gegenüber am Thema interessiert ist.
  • Ihr Date möchte eine genauere Erklärung
    Wenn Ihr Date Sie immer wieder bittet, bestimmte Dinge genauer zu erklären, zeigt er Interesse und versucht Ihnen zu folgen. Das ist ein gutes Zeichen!

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Sie auf Männer interessanter wirken.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Vanessa Hahn

Vanessa Hahn weiß, wie die Liebe funktioniert. Mit ihrem Verlobten ging sie durch Höhen und Tiefen und hat dabei nie das „Wir“ aus den Augen verloren. Als Online-Redakteurin und studierte Soziologin gibt sie ihre praxiserprobten Ratschläge an Menschen weiter, die endlich eine erfüllte Beziehung führen möchten. Zu ihren Leidenschaften gehören das Wandern, Fahrradfahren und Reisen. Gemeinsam mit ihrem zukünftigen Ehemann und Hund Willi lebt sie in einer Wohnung im Grünen am Rande von Pforzheim.