Alpha war gestern – heute gehört Beta-Männern unser Herz!

Eigentlich gibt es diesen Typus schon lange. Bereits in der Steinzeit mussten weniger dominante Männer kreativ sein, um sich fortzupflanzen. Statt mit Muskelstärke punkteten sie mit Charme, emotionaler Intelligenz und Smartheit. Sie widmeten sich im Gegensatz zum promiskuösen Alpha ausschließlich einer Frau intensiv. Dabei waren sie großzügig, hingebungsvoll, boten ihrer Herzensdame Nahrung und Schutz. Mittlerweile sind wir Frauen von heute glücklicherweise auf keinen Mann mehr angewiesen. Die Zeiten, in denen wir uns zwischen Versorger und umtriebigem Filou entscheiden mussten, sind längst vorbei. Wir allein bestimmen, wie und wer mit uns gemeinsam das Leben gestalten darf. Wir, die Optimierer-Frauen, wollen sowohl die Schulter zum Anlehnen, den sanften Zuhörer, als auch den solventen Familienernährer, den selbstbewussten und engagierten Karriere-Hengst. Überfordern wir mit unserem Anspruch die Männer? Können sie überhaupt diese Dreifach- oder Vierfach-Rolle ausfüllen?

Vielleicht sind die neuen Männer-Typen noch nicht ganz so weit wie wir? Wen wundert’s, denn wir Frauen üben ja schon seit Jahrzehnten die Multi-Rolle, indem wir Karriere, Familie, sexy Geliebte, perfekte Partnerin und vieles mehr bereits spielend miteinander vereinen.

Vom Metro-, Retro-, Sporno- bis hin zum Beta-Typen – die Männeremanzipation ist in der Entwicklung. Vielleicht ist sie noch nicht final abgeschlossen, aber die ersten Impulse sind bereits gesetzt. Als selbstbewusste Frauen sollten wir den Beta-Mann bei diesem Entwicklungsprozess unterstützen, indem wir ihm mit Geduld, Anerkennung und Verständnis begegnen. Keine Sorge, dies bedeutet keinesfalls, dass wir eigene Ansprüche hintanstellen oder in die devote Frauenrolle der 1950er Jahre zurückfallen sollen. Vielmehr lohnt sich unser Einsatz, denn der Beta-Mann ist der Jackpot unter den Beziehungstypen. Er hat das Potenzial, Partner, Lover und bester Freund in einer Person zu sein. Was wollen wir mehr, Ladys!

Weitere interessante Beiträge