Spiel, Spaß und Sternzeichen: Ein Leitfaden für suchende Seelen?

Radikale Aussagen, fundamentale Verallgemeinerungen und Stigmatisierungen von einzelnen Sternzeichen – auf das stieß Autorin Nadine Primo, als sie verschiedene Horoskope las. Warum messen viele Leute ihnen dennoch eine große Bedeutung zu?

Ebenso macht es Spaß, sich das Verliebtsein von den Sternen offiziell attestieren zu lassen, denn laut Horoskop harmonieren Zwillinge und der wechselhafte Widder beispielsweise sehr. Nur der Zwilling mag den Launen des Widders standhalten und das rechtfertigt auch alle red flags gleich zu Beginn der Verbindung zu ignorieren. Die kleinen Signale, die man manchmal gern übersieht, weil Wolke 7 gerade einfach zu bequem ist. Völlig legitim! Hochphasen müssen (aus-)gelebt werden.

Einige Follower: innen schrieben mir jedoch, dass sie bereits nach dem ersten Treffen und einer negativen Vorhersage einer Sternkonstellationen-App keine weitere Chance bekamen. Ein Algorithmus ersetzt fehlende soziale Kompetenz und auf die eigene Intuition muss Mensch sich so auch nicht mehr verlassen. Mittlerweile konnten aber alle über die Abfuhr grinsen – zum Glück!

Spannend wurde es, als sich andere Autor:innen meldeten und erzählten, dass sie sich die – täglich oder auch wöchentlich erscheinenden – Vorhersagungen jobbedingt, bereits ausdenken mussten. Kein Anspruch auf Wahrheitsgehalt oder Faktencheck. Wie auch?

Kommerzielle Ausbeutung verlorener Seelen

Wenn ich nachts in Hotels wieder mal nicht schlafen kann, nutze ich den ungewohnten Fernsehanschluss und gönne mir eine Runde Astro TV. Kann ich allen nur empfehlen: Einfach mal eine halbe Stunde wirken lassen und gucken, was das mit den eigenen Gedanken macht. Zugegeben, die Aufmachung ist schon eher witzig und es ist teilweise schwierig, den überschäumenden Eso-Touch ernst zu nehmen. Das gilt auch für die meistens eher monotone, wenig charmante, dafür vor Überzeugung triefende Stimmlage der Sprecher:innen.

Die Anrufer: innen klingen oftmals „verloren“ oder einfach nur glücklich darüber, (mal wieder) etwas aus ihrem Leben zu erzählen und Feedback zu bekommen. Interessanterweise sind sie selten enttäuscht und können die leeren Worthülsen der Moderator:innen schnell nachvollziehen und als Antwort auf ihre Fragestellung übertragen.

Funfact: Das können die Zuschauer:innen oftmals auch. Hierbei handelt es sich in meinen Augen daher um die kommerzielle Ausbeutung von Unsicherheiten sowie Gegenwarts- und Zukunftsängsten. Und das gefällt mir irgendwie so gar nicht.

Wir lesen eben das, was wir lesen wollen

Wenn wir mal ehrlich sind: Die meisten Sachen können wir uns selbst erklären. Wieso sonst sind die Voraussagungen so schwammig und wenig präzise? Wenn ich alle Horoskope lese, passen mindestens vier auf meine aktuelle Situation – davon nicht zwangsläufig mein eigenes. Wir lesen Horoskope, wenn wir Inspiration oder einen Hinweis darauf haben wollen, was wir gerade vielleicht nicht selbst beantworten können. Auf einmal fangen wir an, die Dinge aus einer anderen Sicht zu sehen und zu hinterfragen.

Der Glaube versetzt Berge

Und eben der wird dem einen mehr, der anderen weniger, genommen oder gegeben, wenn sie diese Texte lesen. Es ist nichts Verwerfliches daran, in solchen Texten Halt oder temporäre Inspiration zu finden, die einen die Dinge für einen kurzen Moment anders sehen lässt. Schwierig wird es in meinen Augen erst, wenn wir essenzielle (Lebens-)Entscheidungen von Horoskopen und Sternzeichen abhängig machen. Ebenso wenig, wie ich einen Gott oder heiligen Geist über mein Handeln und Denken bestimmen lasse, richte ich mich auch nicht nach Ratschlägen, oder besser gesagt: Vorschlägen, die aus Sternkonstellationen/-Bildern o.ä. – entstanden sind. Meine Meinung, eine Meinung. Am Ende muss das jede:r für sich selbst entscheiden.

Radikale Aussagen, fundamentale Verallgemeinerungen und Stigmatisierungen (in diesem Fall von einzelnen Sternzeichen) sind aber definitiv fehl am Platz. Mein Motto lautet daher:  Augen auf bei der Partner:innen-Wahl. Nur, wenn wir aufmerksam und empfänglich sind, können wir uns wirklich auf Menschen einlassen und sie kennenlernen. Das funktioniert auch ganz gut ohne eine vorherige Analyse. Mensch kann die Dinge eben auch zerdenken… btw.

Hört auf euer Bauchgefühl. Die beste Dating Hilfe ist immer noch eure Intuition.

P.S. Gemeinsam Sterne gucken macht besonders viel Spaß!


Weitere interessante Beiträge
Weiterlesen

Freundschaft plus (F+) vs. offene Beziehung

Freundschaft Plus und offenen Beziehung – auf den ersten Blick haben die beiden Modelle eins gemeinsam – den Verzicht auf ein sexuelles Exklusivrecht. Doch Bereits das Wording „Beziehung“ vs. „Freundschaft“ verdeutlicht die Unterschiede innerhalb des sozialen Beziehungsgefüges. Doch was eignet sich für wen?