Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Eine Liebe und zwei Wohnungen – ist das wirklich Liebe?

Christian ist jetzt knapp zwei Jahre mit Lisa zusammen, er hat jeden Moment mit ihr genossen und würde immer noch sagen: Sie und keine andere. Aber es gibt ein Problem: Lisa möchte auf keinen Fall mit Christian zusammenziehen. Ist das eine Absage an die Beziehung?

Nach einer gescheiterten Ehe und diversen katastrophalen Beziehungen hatte Christian die Hoffnung auf Liebesglück eigentlich aufgegeben und lebte mehr oder weniger zufrieden als Single. Bis er sich aus einer Laune heraus eines Tages bei einem Dating-Portal anmeldet und Lisa begegnet.

Ihr Profil fasziniert ihn, er bleibt daran hängen, er findet sie total attraktiv, sie ist genau sein Typ, eine herbe Schönheit, aus ihrem Gesicht spricht Intelligenz. Jedes ihrer Worte beeindruckt ihn, sie ist witzig und geistreich, unkonventionell, in jeder Hinsicht außergewöhnlich. Lisa scheint eine Frau zu sein, die mit sich selbst hervorragend zurechtkommt, die weder auf einen Mann angewiesen ist – noch es je sein möchte. Und Lisa lässt trotzdem keinen Zweifel daran, dass sie sich eine ernsthafte Bindung wünscht, ohne zickige Spielchen, wie viele Frauen sie spielen. Eine erwachsene Beziehung auf Augenhöhe, eine, die idealerweise ein Leben lang hält.  

Als Christian Lisa zum ersten Mal persönlich trifft, weiß er: Die ist es. Die hat alles, was ich immer vermisst habe an Frauen, sie ist stark und unabhängig und gleichermaßen liebevoll und zur Hingabe bereit. Sie geht mit mir durch dick und dünn. Christian hat sich nicht getäuscht. Er ist jetzt knapp zwei Jahre mit Lisa zusammen, er hat jeden Moment mit ihr genossen und würde immer noch sagen: Sie und keine andere.

Aber es gibt ein Problem, ein großes: Lisa möchte auf keinen Fall mit Christian zusammenziehen. Sie ist zu allem bereit, sie würde Christian auch heiraten. Aber unter einem Dach leben, nein, das will Lisa nicht. Sie hat damit schlechte Erfahrungen gemacht, sie findet, dass das Zusammenwohnen die Liebe kaputt macht. Für Christian ist das eine Absage an die Beziehung.

Beflügelt Distanz die Beziehung?

„Ich hätte mir von Anfang denken können, dass gerade Lisa eine spezielle Meinung vertritt und dass das, was die meisten Frauen ersehnen, nämlich eine gemeinsame Wohnung, ein kuscheliges Nest mit dem Liebsten, ablehnt“, sagt Christian nachdenklich. „Lisa ist eben eigenwillig, und ich liebe das an ihr. Doch dass es so weit geht, dass sie räumlich ihr eigenes Leben weiterleben will, damit habe ich nicht gerechnet.

Ich habe Lisa irgendwann mehr oder weniger lapidar gefragt, ob und wann wir nach einer gemeinsamen Wohnung Ausschau halten und bin felsenfest davon ausgegangen, dass sie das Gleiche will. Wollte sie nicht. Erst dachte ich, hey, spielt sie jetzt doch Spielchen, tut sie nur so, als wenn sie nicht mit mir zusammenziehen will, um sich wichtig zu machen? Es war kein Spielchen. Lisa besteht auf ihre eigenen vier Wände.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Birgit Ehrenberg, geboren 1962, ist Journalistin und studierte Philosophin. Sie begleitet und unterstützt Menschen mit ihrer Expertise in existenziellen Fragen zur Liebe und ist seit vielen Jahren erfolgreiche Autorin zum Thema. Auf beziehungsweise führt die Liebesforscherin mit Paarberater Eric Hegmann regelmäßig Gespräche über das Wesen der Liebe.