9 Tipps wie man frisch verliebt bleibt

Verliebt sein ist toll. Der Körper ist aktiv und voller Energie. Die Fantasie springt kreativ von Idee zu Idee und das Herz – das gibt alles. Diese wundervolle Euphorie lässt sich ein Leben lang bewahren

Wir sagen Ihnen wie. Es ist ganz einfach. Und muss nicht den Geldbeutel belasten. Es braucht dazu nur einige Tricks und all die Hormone und Botenstoffe, die Sie anfangs schweben ließen, tragen Sie verliebt durch bis zur Goldenen Hochzeit. Und darüber hinaus.

Ein Kuss am Morgen

So beginnt der Tag mit etwas Sonne, selbst wenn es regnet. Für einen innigen Kuss gibt es viele Gründe. Die wichtigsten sind Spaß und Bindung dank ausgetauschter Botenstoffe. Falls Ihnen Liebe und Zuneigung nicht genügen sollten: hier haben wir Argumente für hemmungsloses Knutschen gesammelt.

Sich glücklich lachen

Lachen löst Spannungen und schafft Raum für Glücksgefühle. Ein humorvoller Umgang, der durchaus mal provozierend und neckend sein darf, vertreibt die Alltagsgedanken und lenkt den Blick auf das, was wichtig ist: Eine Beziehung mit einem Menschen, mit dem Sie dauerhaft Spaß haben können.

Eine Umarmung am Abend

Ankommen, runterkommen… Die Umarmung – wenn sie länger dauert als 30 Sekunden – ist ein Trick der Natur, um uns zu beruhigen und friedlich zu stimmen. Durch sie entsteht Bindung und Stresshormone weichen. Kuscheln rules!

Ein kleines Lob

Zuspruch und Anerkennung aktivieren unser Belohnungszentrum mit euphorisierenden Gefühlen. Es ist ganz erstaunlich, wie wenig Lob es braucht, um diesen Zustand herbeizuführen. Funktioniert sogar als Danke-Textnachricht, wenn der Partner das von Ihnen vergessene Mineralwasser einkauft.

Ein wenig Anerkennung

Wer sich selbst attraktiv fühlt, wirkt auch anziehend. Das wiederum ist die Voraussetzung für Intimität, die beide Partner glücklich macht. Das beste Vorspiel und die wirkungsvollste Strategie zu mehr Spaß in den Laken ist deshalb ein authentisches Kompliment. Tipp: Machen Sie das ruhig auch in Anwesenheit Anderer.

Etwas Unterstützung

Eine Partnerschaft im FLOW beschreibt den Zustand, wenn kein Weg zu weit und keine Mauer zu hoch ist. Wir wachsen dann mit den Problemen, die wir lösen, und vertrauen zuversichtlich auf unsere Fähigkeiten, auch zukünftige Konflikte lösen zu können. Dies geschieht, wenn sich beide Partner aufeinander verlassen können und wissen, dass sie die gleichen Ziele verfolgen und miteinander statt gegeneinander arbeiten. FLOW ist sowas wie das „Runners High“ der Marathon-Läufer: Ein Hochgefühl, das immer weiter trägt.

Mehr Aufmerksamkeit

Nicht beachtet zu werden ist ein Gegenspieler der Liebe, die im Partner unseren Spiegel sucht. Smartphones und all die technischen Spielereien, die uns nahe bringen können, wenn wir an verschiedenen Orten sind, bringen uns gleichzeitig auseinander, wenn wir sie nicht auch mal aus der Hand nehmen, um unsere Hände für einander frei zu haben . Hier finden Sie eine kleine Hilfe dazu.

Ausreichend Bewährtes

Wir fühlen uns wohl und sicher, wenn wir nicht mit bösen Überraschungen rechnen müssen. Dieses Gefühl erzeugen Rituale, die durch ihre Wiederholung Struktur und Halt geben – sogar in Zeiten von Sturm und Chaos. Finden Sie heraus, was zu Ihnen passt. Manche Paare sehen sich 15 Sekunden verliebt in die Augen, andere gehen gemeinsam um den Block.

Etwas Neues

Es braucht Mut, Neues zu wagen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihre Beziehung ein Fundament aus Vertrauen besitzt, auf dass Sie dann durchaus mal schiefe, naja, sagen wir, fantasievolle Strukturen setzen können. Die müssen sein, damit Ihr Gehirn seiner Neigung nach neuen Informationen und Erfahrungen nachkommen kann. Das wird nämlich verstimmt, wenn es nicht immer frische Impulse bekommt. Es muss nicht gleich eine Kletterwand sein, aber ein Ausflug am Wochenende irgendwohin, wo beide Partner noch nicht waren, ist ein guter Anfang und schafft Platz für liebevolle Gedanken.

Ihre Meinung ist uns wichtig: Wir würden uns freuen, wenn Sie sich ein paar Minuten Zeit nehmen würden, um uns bei der Verbesserung von beziehungsweise.de zu helfen. Hier geht es zur Leserumfrage.
Weitere interessante Beiträge