Er liebt mich nicht mehr: Warum? Und was kann ich tun?

Liebt er sie noch oder warum verhält er sich so anders als sonst?
Und plötzlich waren da Zweifel: Liebt er mich noch?

Er liebt mich nicht mehr?! Gerade Frauen verunsichert es, wenn sich ihr Partner emotional von ihnen „verabschiedet. Doch ist wirklich gleich Schluss, wenn er den Eindruck erweckt, dass er nicht mehr verliebt ist?

Lesen Sie:
Zum Beziehungsverhalten der Generation Y
Hat die Liebe noch eine Chance?
Es ist noch nicht zu spät: Wie Sie die Beziehung retten können
Schluss! Aus! Vorbei! – Wann Sie die Beziehung beenden sollten
Er liebt mich nicht mehr – Was tun?

Er liebt mich nicht mehr, kann das sein? Es hat doch alles so schön begonnen. Er war romantisch und bisweilen ein echter Gentleman. Ständig haben Sie miteinander gelacht, konnten kaum die Hände voneinander lassen. Doch jetzt ist kaum etwas davon übrig. Die Türen halten Sie sich inzwischen selbst auf und es wird immer schwieriger, überhaupt noch gemeinsame Zeit zu finden. Inzwischen quillt der Terminkalender statt des Chatverlaufs über. Und es scheint Ihnen ganz so, dass er nicht mehr verliebt ist, ja, dass die Liebe sogar komplett erloschen sein könnte.

Gerade die Generation Y scheint schneller verunsichert zu sein, was das Beziehungsverhalten betrifft. Wir wollen Ihnen aufzeigen, wie schnell es gehen kann, warum er Sie plötzlich nicht mehr liebt und geben einige Tipps, wie Sie damit umgehen sollten.

Zum Beziehungsverhalten der Generation Y

Gerade in der heutigen Zeit scheint alles schnelllebiger geworden zu sein. Mancher Joghurt im Kühlregal hat schon ein längeres Mindesthaltbarkeitsdatum als so manche Beziehung. Ein Phänomen, das schon fast typisch für die Generation Y ist – genauso wie die Frage: „Liebt er mich nicht mehr?“ Der Autor Michael Nast hat in einem seiner Bücher gleich eine ganze Generation als „beziehungsunfähig“ deklariert. Im heutigen Optimierungswahn werden ausgediente Partner entsorgt und durch neue Lebensabschnittsgefährten ersetzt, die einem bei der sukzessiven Selbstoptimierung dienlich sein können.

Nast berichtet weiter, wie die Beständigkeit aus den Beziehungen verschwindet und Unverbindlichkeit immer mehr Raum einnimmt. Dennoch ist der Titel „beziehungsunfähig“ zu relativieren, denn obwohl nach wie vor eine große Sehnsucht nach der klassischen Partnerschaft existiert, haben sich einfach die Ansprüche geändert. Individuelle Freiheiten und Freiräume sind wesentlicher Bestandteil des Bindungsstiles der Generation Y geworden. Eine Partnerschaft funktioniert dann, wenn sie auch funktional ist.

Hat die Liebe noch eine Chance?

Der Heidelberger Psychologe und Paartherapeut Arnold Retzer erkennt in dieser rationalen Art der Liebe auch den so genannten „flüchtigen Zeitgeist“. Kurzfristige und schnelle Ersetzbarkeit des Partners sind bereits einkalkulierte Bestandteile und machen das Ende einer Beziehung weit weniger erschreckend. Da stellt sich mancher Frau bei einer kleinen Krise natürlich schnell die Frage: Hat er eine Neue?

Eine wesentlich wichtigere Frage, mit der Sie sich viel eher beschäftigen sollten, lautet: Hat die Beziehung noch eine Chance? Das Gefühl, dass „er mich nicht mehr liebt“, kann durchaus ein Ergebnis des neuen Beziehungswandels sein. Es herrscht erhöhte Unsicherheit. Manchmal zu Unrecht. Wir wollen Ihnen einige Tipps an die Hand geben, wie Sie die Beziehung doch noch retten können, auch wenn sich ihr Partner entliebt zu haben scheint.

Weitere interessante Beiträge