Nachhaltigkeit für deine Liebe

Wie die Beziehung dauerhaft harmonisch und beständig bleibt. Denn Nachhaltigkeit benötigt auch die Liebe.

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Aber wenn es um Beziehungen geht, da wird es oft vernachlässigt. Keine Beziehung ist perfekt (auch wenn die schöne Instagram-Welt mit all den #instacouples uns das glauben machen will). Fehler passieren und wir geben euch 6 Tipps, wie ihr eine bleibende „Fehlerkultur“ in eurer Beziehung etablieren könnt und mit den eigenen Fehlern und denen des Partners dauerhaft besser umgehen könnt. Für eine beständige Liebe.

Kommunikation ist das A und O

Von Angesicht zu Angesicht über Sorgen, Wünsche, aber auch Probleme sprechen ist der beste Weg, zu einem liebevollen miteinander. Die Augen sind nicht nur der Schlüssel zur Seele, sondern vermitteln auch Impulse an unser Nervensystem und Gehirn. Das macht es uns einfacher zu erkennen, ob uns jemand wohl gesonnen ist oder uns etwas vormacht. Geht in den Dialog oder etabliert ein regelmäßiges Zwiegespräch, in dem ihr euch alles von der Seele reden könnt. So entsteht eine gefestigte Basis und ihr könnt wieder als Team agieren. 

Es sind die kleinen Dinge

Manchmal vergisst man im lahmen Alltagstrott, warum man sich in diese Person eigentlich verliebt hat. Kleine Besonderheiten werden zu nervigen Angewohnheiten und das Schnarchen, dass mal so niedlich war, führt nun dazu, dass man den Partner gerne mit einem Kissen ersticken möchte. Und doch sind es die kleinen Dinge, die man sich wieder ins Bewusstsein rufen sollte, um die Aufreger zu verzeihen. Wir sind uns sicher: Jede*r von euch findet schon in kürzester Zeit fünf Dinge, die ihr an eurem Partner liebt. Haltet daran fest. Das ist wichtig für eine beständige Liebe.

Bewusst Zeit miteinander verbringen

Während ihr am Anfang eurer Beziehung noch eng umschlungen gemeinsam Serien gebingwatched habt, liegt ihr nun in verschiedenen Ecken eurer Couch und starrt in euer Handy? Damit ist jetzt Schluss! Nehmt euch Zeit miteinander und vor allem füreinander. Ein gemeinsames Abendessen, ein medienfreier Abend- findet gemeinsame Interessen und lebt sie zusammen aus. So kann man die Zeit, die man nicht zusammen verbringt, besser akzeptieren und sich gegenseitig Freiräume schaffen. Und sich ab und an ein wenig vermissen, kann eine Beziehung auch wieder aufregend werden lassen. 

Weitere interessante Beiträge