Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Mein Partner ist ein Ja-Sager: Wie locke ich ihn aus der Nettigkeitsfalle?

Sagt Ihr Partner zu allem Ja und ist einfach ZU nett, kann das schnell nerven. Wir erklären, wie Sie ihm helfen, nicht immer allem zuzustimmen

Er ist die Urlaubsvertretung für den Kollegen, der Babysitter für die Cousine und der Umzugshelfer für den Studienfreund: Ihr Partner ist ständig für alle da, denn er kann einfach nicht Nein sagen. Was zunächst nett wirkt, kann schnell zum Problem in Ihrer Partnerschaft werden. Vor allem wenn Sie wegen seines ständigen Ja-Sagens öfter den Kürzeren ziehen und gemeinsame Zeit vermeintlichen Freundschaftsdiensten weichen muss. Und auch wenn Ihr Partner Ihnen nichts abschlagen kann, ist das nicht immer angenehm. Denn wer will in einer Beziehung schon alle Entscheidungen treffen? Doch es gibt einfache Tricks, mit denen Ja-Sager aus der Nettigkeitsfalle gelockt werden können.

Betreiben Sie Ursachenforschung

Um Ihrem Partner zu helfen, sollten Sie das Thema zuerst offen und ehrlich ansprechen. Machen Sie ihm dabei keine Vorwürfe, sondern zeigen Sie Verständnis und versuchen Sie zu klären, warum Ihr Partner immer Ja sagt. Oft kommt die übermäßige Freundlichkeit aus der Kindheit und aus einer Zeit, als uns beigebracht wurde, immer nett und brav zu sein. Im Erwachsenenalter wiederholen wir diese Muster dann. Vielleicht hat Ihr Partner Angst, bei Freunden und Kollegen weniger beliebt zu sein, wenn er öfter Nein sagt. Vielleicht fürchtet er sich aber auch vor negativen Konsequenzen, zum Beispiel im Job. Versuchen Sie das im Gespräch herauszufinden. Denn auch Ihrem Partner wird es helfen zu verstehen, woher sein Verhalten kommt. Ist sich Ihr Partner seines Ja-Sage-Impulses bewusst und weiß er, woher dieser kommt, fällt es ihm künftig sicher auch leichter, diesen zu stoppen.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!