Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Der blaue Haken – Beziehungskiller Nr. 1

Handys sind eine tolle Sache. Jeder kann jeden jederzeit erreichen. Tag und Nacht, im Büro, im Schlafzimmer, auf dem Klo. Doch genau das ist auch das Problem: Jeder kann jeden jederzeit erreichen – und erwartet das dann auch!

Als ich ein Teenager war, gab es noch keine Smartphones. Damals hat man sich noch ganz oldschool auf dem Schulhof verabredet oder hochoffiziell mit dem Festnetz-Telefon bei seinem Herzensmädchen angerufen (immer in der Hoffnung, dass die Eltern nicht rangehen).

Heute ist die Sache zum Glück einfacher. Sobald man die Handynummer seiner Traumfrau ergattert hat, kann via WhatsApp geflirtet werden, was das Zeug hält. Stundenlang, Satz für Satz, mit Emojis, Bildern, Sprach- und Video-Nachrichten. Man ist jederzeit nur einen Klick vom anderen entfernt, im Büro, im Schlafzimmer, beim Sport und auf dem Klo. Wir sind immer erreichbar. Aber wehe, wenn nicht …

Er meldet sich nicht sofort – ein guter Grund zum Ausrasten

Fast alle Frauen macht es wahnsinnig, wenn sie auf eine Nachricht keine Antwort bekommen. Sofort malen sie sich die allerschlimmsten Horrorszenarien aus. Von „Er betrügt mich garantiert“ bis „Er hat mich nicht mehr gern“ oder „Er interessiert sich überhaupt nicht mehr für mich“ ist alles dabei. Am schlimmsten ist es, wenn Mann die Nachricht liest, aber nicht sofort oder gar nicht darauf antwortet. „Wenn ich sehe, dass er online ist und meine Nachricht gelesen hat (= blauer Haken), aber nicht darauf reagiert, könnte ich ausflippen“, hat meine beste Freundin neulich erzählt. „Ich verstehe nicht, warum ihr euch nicht die 30 Sekunden Zeit nehmen und uns kurz eine Rückmeldung geben könnt. Das ist doch wohl nicht zu viel verlangt, oder?“ Tja, und da sind sie auch schon, die blauen Haken, die Beziehungen killen. Dabei gibt es unzählige Gründe, warum wir Männer nicht sofort auf Nachrichten reagieren. Und nicht alle haben mit Ablehnung zu tun.

1. Ihr seid nicht der Mittelpunkt unseres Universums

Die Zeiten, in denen wir den ganzen Tag frei und Zeit hatten, auf ein Telefon zu starren, sind vorbei. Wir haben Jobs, machen Sport, haben Hobbys, treffen Freunde. Schreibt ihr uns in diesen Zeiträumen eine Nachricht, ist es relativ wahrscheinlich, dass wir sie kurz lesen, zur Kenntnis nehmen und dann mit dem weitermachen, womit wir gerade beschäftigt sind. Das Meeting, in dem wir gerade sitzen, das Sandwich, in das wir gerade beißen, die Hanteln, die wir gerade stemmen. Ihr wisst ja, auf Multitasking haben wir meistens keinen Bock. Bedeutet: Wenn ihr uns schreibt und wir nicht antworten, heißt es nicht automatisch, dass wir euch hassen, sondern möglicherweise auch nur, dass wir gerade beschäftigt sind. Kein Grund also, wegen blauer Haken völlig auszuflippen.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Sascha Grimm

Sascha Grimm ist Mitte Dreißig und liebt seine Heimat, den Norden. Er ist Serien-Junkie, mag Sport, Theater und natürlich: Frauen. Er schreibt für ein Online-Magazin und arbeitet als Grafiker in einer Kreativagentur.