Das Fußfessel-Syndrom – wenn der Partner bremst

Verbitterung

Steckt kein konkreter Anlass hinter der Miesepetrigkeit ihres Partners, haben Sie es vermutlich mit dem eingangs erwähnten Fußfessel-Syndrom zu tun. Heißt: Ihr Partner ist so verbittert und frustriert, dass er jedes Mal, wenn Ihnen etwas Gutes wiederfährt, die Fessel auspackt. Und zwar um Sie in Ihrer Euphorie zu bremsen und festzuhalten. Er gönnt Ihnen Ihre Freude nicht – bewusst oder unterbewusst. Egal welchen Schritt Sie machen – er versucht ständig, Sie zu sabotieren. Selbst wenn Ihnen etwas Schlechtes passiert, z. B. eine missratene Präsentation im Job – selbst dann wird Herr Miesepeter die Fesseln auspacken: „Ich hab dir doch gleich gesagt, dass das nichts für dich ist. Kümmer dich doch lieber wieder um Herd und Kinder.“ Zack, die Fessel schnappt zu.

Brechen Sie aus!

Wenn Sie eine Beziehung mit Herrn Miesepeter führen, riskieren Sie, selbst eine Miesepetra zu werden. Lassen Sie das nicht zu. Bewahren Sie sich Ihre Lebenslust und Ihre Begeisterungsfähigkeit. Denn genau diese beiden sind verantwortlich für die schönen Seiten des Lebens. Lassen Sie sich nicht fesseln, brechen Sie aus und umgeben Sie sich mit Menschen, die Ihnen Gutes wollen und sich mit Ihnen und für Sie freuen – statt Sie in allem zu bremsen, was Ihnen wichtig ist. Sie werden sehen, wie schön das Leben ohne Herrn Miesepeter sein kann.

Weitere interessante Beiträge