„War die Schwangerschaft geplant?“ – Diese Frage könnt ihr euch wirklich sparen

War die Schwangerschaft geplant?
“War die Schwangerschaft geplant?” – Diese Frage wurde Nora während ihrer Schwangerschaft mehrfach gestellt. Warum sie diese Frage unmöglich und verletzend findet, hat sie unserer Autorin Nina Ponath erzählt.

Wie lange „muss“ man als Paar zusammen sein, ehe man zusammen ein Kind in die Welt setzt? Auf diese Frage gibt es ähnlich wie auf die Frage, wann man zusammenziehen sollte, wann man sich zum ersten Mal küssen und den Partner den Eltern vorstellen soll, keine Pauschalantwort. So unterschiedlich und individuell jedes Paar ist, so unterschiedlich ist auch jede Beziehung. Das sollte eigentlich jedem klar sein – trotzdem muss man sich, sobald man auch nur ein bisschen von der Norm und dem Durchschnitts-5-Jahres-Plan abweicht, oftmals lästige Fragen anhören muss. Eine davon ist diese hier: „Wie, du bist schwanger? War das geplant?

Nora*, 31, wurde diese Frage während ihrer Schwangerschaft mehrfach gestellt und jedes Mal ist sie dabei stumm an die Decke gegangen. 

Noras Geschichte

Mein Freund Damian und ich waren erst ein halbes Jahr zusammen, als ich schwanger wurde. Wir hatten beschlossen, es zu versuchen und es hat mehr oder weniger gleich beim ersten Mal geklappt – kurz nachdem wir zusammengezogen waren und ohne, dass wir verheiratet waren oder schon länger einen gemeinsamen Alltag hatten. Meine Schwangerschaft hat deshalb bei manchen meiner Bekannten so gar nicht ins Weltbild gepasst und ich musste mir unangenehme Fragen anhören – aber erst mal der Reihe nach.  

Mir war immer schon klar, dass ich irgendwann Kinder haben will.

Wann genau und mit wem – da hatte ich früher keine genaue Vorstellung. Ich wusste nur, dass es halt passen und sich richtig anfühlen muss. Und dass ich mir dafür einen Partner vorstelle, der mit mir durch dick und dünn geht. Als ich vor knapp drei Jahren mit meinem Partner Damian zusammenkam, war mir sofort klar, dass er der Mann ist, nachdem ich immer gesucht hatte.  

Ich war die meiste Zeit in meinem Leben in einer Beziehung, aber vorher hatte irgendetwas immer nicht gepasst. Mal gab es kein richtiges Commitment und mein Ex-Freund fühlte sich schon eingeengt, wenn wir nur überlegten, zusammen in den Urlaub zufahren. Mal war die Beziehung von meiner Seite aus eher unverbindlich. Ein Kind hätte da nicht reingepasst. Als meine letzte Beziehung vor gut 3 Jahren auseinanderging, bin ich zum ersten Mal allein in den Urlaub gefahren. Ich wollte mir Zeit für mich gönnen, tauchen lernen und mir darüber klar werden, was ich überhaupt von einer Beziehung erwarte, wie meine Beziehung aussehen soll und was für Themen ich selbst noch mit mir rumschleppe… Ich hatte gerade das erste Selbsthilfe-Buch durchgelesen, da stand Damian plötzlich vor mir. Zu einem Zeitpunkt, an dem ich gar nicht groß mit der Liebe gerechnet hätte.


Weitere interessante Beiträge
Schwangerschaft verkünden: So kannst du ihm sagen, dass er Vater wird
Weiterlesen

Wie sage ich ihm, dass ich schwanger bin?

Der Schwangerschaftstest ist positiv und die Freude riesengroß! Natürlich sollte der Partner der Erste sein, der von diesem Glück erfährt. Doch wie sagt man dem werdenden Papa, dass ihm chronischer Schlafmangel, Windelnwechseln und das Singen klassischer Schlaflieder bevorstehen? Wir haben zehn kreative Ideen gesammelt, mit denen dieser Moment garantiert unvergesslich wird.