Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ich weiß nicht, wie lange ich noch warten kann

Es schien wie Liebe auf den ersten Blick. Doch seitdem wartet unsere anonyme Leserin auf das nächste Treffen. Seitdem hat sie jeden Mann mit ihm verglichen. Seitdem hat sie ihn in jedem Mann gesucht. Wer sagt, wie lange man warten muss?

Online Dating, immer dachte ich, dass es hierbei nur um Männer geht, die nach einer „schnellen Nummer“ suchen. Und plötzlich sah ich dein Posting. Damit begann diese ganze Geschichte, die mich jetzt – acht Monate später – immer noch nicht loslässt. Ich meldete mich also auf deine „Kontaktanzeige“, die mich seltsamerweise sofort ansprach. In ihr stand etwas von: „Wenn du einen Mann an deiner Seite brauchst, der dir auch mal sagt, wo es lang geht, melde dich.“ Das war genau das, was ich immer suchte. Es begann ganz zaghaft, scheu und geheimnisvoll. Als wir schließlich wirklich miteinander schrieben, war es auf einmal um mich geschehen. Ich wollte wissen, wer hinter diesen ganzen Nachrichten steckt.

Kurz darauf war er da, der Abend, der mein Leben (oder jedenfalls diese letzten Monate und auch mich) verändern würde. Du warst endlich da, ich kam aus der Haustüre und sah dich. Du warst anders, andere Männer bleiben in ihrem Auto sitzen und warten, dass die Frau einsteigt – du nicht. Du hast draußen am Auto gelehnt und so süß gegrinst, als du mich gesehen hast. Und dann hast du mir sogar die Türe zum Auto aufgehalten. Beeindruckend.

Wir fuhren in den nächsten Ort und gingen in ein Restaurant. Noch nie sind Stunden so schnell vergangen wie an diesem Abend, wir unterhielten uns unfassbar gut, immer mit diesem kleinen Glitzern im Augenwinkel. Nach Mitternacht machten wir uns auf den Heimweg, und ich wusste, ich wollte noch mehr Zeit mit dir verbringen, also fragte ich dich, ob du noch mit hoch kommst. Was dann passierte, zwischen uns und mit uns, faszinierte mich so sehr, dass ich dieses Gefühl seitdem suche.

Wir entschieden gemeinsam, dass es besser wäre, nicht miteinander zu schlafen, obwohl wir wollten, aber es sollte doch etwas Besonderes sein. Du gabst mir ein Gefühl, nach dem ich schon so lange in einem Mann gesucht hatte. Du wolltest hinter die Fassade blicken und ich habe dich gelassen. Du hast Fragen gestellt, die noch kein anderer fragte. Und du hast nicht locker gelassen, wolltest in mich hineinschauen und nicht hindurch. Du wolltest wissen, was ich dachte und fühlen, was ich fühlte.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Leserbeitrag

beziehungsweise-Leser erzählen in ihren eigenen Worten authentisch, emotional und inspirierend wahre Liebesgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!