Deshalb habe ich es verdient, dass du dich selbst lieben lernst

Nur wer sich selbst liebt, kann die Liebe des Partners auch annehmen. Die Bitte einer beziehungsweise-Leserin an ihren Mann

Ich liebe dich. Liebe dich so, wie du bist. Und leide, wenn ich merke, dass du dich selbst nicht liebst. Es tut mir fast körperlich weh, wenn ich deine Selbstzweifel spüre. Sehe, wie hart du mit dir ins Gericht gehst. Und dann habe ich Angst, dass deine Unsicherheit und Unzufriedenheit vielleicht sogar irgendwann in Selbsthass umschlagen. Oder du auch an mir zweifelst.

Wenn ich es kann, wieso kannst du es nicht? Denkst du, du bist es nicht wert? Oder müsstest besser sein? Warum sind deine Ansprüche an dich so unerreichbar hoch? Niemand ist perfekt. Was hindert dich daran, dich und deine Schwächen anzunehmen? Du musst sie ja gar nicht alle akzeptieren. Nimm sie wahr und arbeite an ihnen. Und in der Zwischenzeit sei gut zu dir! Und tu dir Gutes, deinem Körper, deiner Seele.

Liebst du mich nur, weil ich dich liebe?

Wenn du dich selber nicht liebst, kannst du dann meine Liebe überhaupt empfangen und annehmen? Weißt du meine Gefühle und mich überhaupt zu schätzen? Zu hüten wie einen wertvollen Schatz? Vielleicht schleicht sich sogar manchmal der Gedanke in deinen Kopf, dass ich gar nicht so toll sein kann, wenn ich mich mit dir zufrieden gebe? Wie eine Schlange, die langsam ihr Gift abgibt oder der Liebe die Luft abwürgt. Wenn du dich selber nicht liebst, setzt du uns unter Umständen beide herab.


Weitere interessante Beiträge
Man kann nicht nur als Paar glücklich sein.
Weiterlesen

Mehr Respekt für Singles bitte!

beziehungsweise Leserin Sarah gönnt allen Paaren ihr Glück und fragt sich, warum diese umgekehrt ihr als Single nicht etwas mehr Respekt für ihre Lebensweise zeigen können? Kurz: sie ist ganz schön genervt von deren oftmals übergriffigem Verhalten.