Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

unerhört: Er bezeichnet sich selbst als beziehungsunfähig. Wie kann ich ihn dennoch erreichen?

Unsere beziehungsweise-Leserin hat seit mehreren Jahren Kontakt zu einem Mann, der von sich selbst sagt, er könne sich nicht auf eine Beziehung einlassen. Kann sie ihn irgendwie überzeugen, dass sie die Richtige ist für ihn?

Frage:
Seit Jahren pflegen wir einen freundschaftlichen Kontakt. Wie kann mehr daraus werden?

Ich habe seit einigen Jahren (!) Kontakt zu einem Mann, der bereits länger Single ist. Er ist intelligent und aufmerksam. Wir hatten uns einige Mal getroffen, einmal zum Spazieren und einmal zum Kaffeetrinken. Das ist nun lange her. Wir schreiben recht unverbindlich, aber es fühlt sich an, als wäre er an mir interessiert – phasenweise. Sobald ich das Gefühl habe, dass ich nichts mehr von ihm höre und es erstmal abhake, kommt beispielsweise ein Kompliment.

Er selbst sagt von sich, dass er wohl beziehungsunfähig wäre. Er bräuchte sehr lange, um sich auf etwas einzulassen. Ich denke, er meinte Jahre – was hier auch der Fall ist. Er möchte sich nicht fremdgesteuert fühlen, also halte ich den Kontakt – so gut es geht – so offen, dass er sich nicht verpflichtet fühlen muss zu antworten.

Wenn ich einen Rat oder Hilfe brauche, ist er immer sofort zur Stelle – schriftlich –, aber wir sehen uns nicht und telefonieren auch nicht. Ich weiß, dass viele tolle Frauen auf ihn stehen und er auch Telefonnummern zugesteckt bekommt, aber das interessiert ihn nicht.

Ich komme nie ganz an ihn heran. Wenn ich auf ein Treffen anspiele, dann kommt grundsätzlich ein „ das können wir mal machen“. Er weiß, dass sein Verhalten schwierig ist, dass er schwierig ist.

Vermutlich sagen Sie jetzt: „Bitte vergessen!“ Aber ich glaube, dass er nur Angst hat, Angst seine Freiheit opfern zu müssen, vielleicht Angst verletzt zu werden, denn das war ein Erlebnis, dass er damals hatte.

Wie komme ich hier weiter …?

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst ( Beziehung mit Narzissten , emotionale Abhängigkeit), Beziehungsunfähigkeit , Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? und bietet zu diesen Themen zahlreiche (Online-Kurse) an. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.