unerhört: Er will nicht mit mir schlafen

Mit einer Ex-Beziehung abzuschließen, kann ein langer Prozess sein. Was passiert, wenn der neue Partner darunter leidet?

Frage: Wie lange brauchen Männer, um über ihre Ex hinweg zu kommen?

Ich bin mit meinem Freund seit mehreren Monaten zusammen, wir haben viele gemeinsame Interessen, Hobbies und unternehmen viel zusammen. Er ist mir gegenüber sehr respektvoll, freundlich und liebevoll. Wir tauschen oft Zärtlichkeiten aus und kuscheln gerne. Allerdings haben wir noch nie wirklich miteinander geschlafen. Anfangs empfand ich es als sehr positiv, dass wir nichts überstürzten und er sich als Gentleman gab. Allerdings verspürte ich nach einiger Zeit natürlich schon den Drang, mit ihm richtig intim zu werden. Aber wenn ich versuchte, ihm näherzukommen, zog er sich zurück, blockte ab und meinte, er wäre nicht in der Stimmung, versuchte aber dennoch mich zu liebkosen und zu befriedigen.

Nach ein paar Monaten stellte ich ihn zur Rede und er erzählte mir plötzlich von seiner Ex, mit der er fünf Jahre zusammen war und mit der er noch nicht abgeschlossen hätte. Ich kann das nachvollziehen und wollte ihm Zeit geben, da sonst alles in unserer Beziehung nahezu perfekt ist und ich ihn mit meiner Ungeduld nicht zu sehr bedrängen will. Ist es normal für einen Mann, nicht mit einer Frau zu schlafen, mit der er seit mehreren Monaten zusammen ist? Wie lange brauchen Männer, um über ihre Ex hinweg zu kommen? Und was kann ich tun, damit er sich vollständig auf mich einlässt?

Antwort: Auf Dauer wäre es Ihnen gegenüber unfair, sich nicht ganz auf die Beziehung einzulassen

Generell kann man sagen, dass Trennungen sehr unterschiedlich verarbeitet werden – auch hinsichtlich der Zeit, die ein Mensch benötigt, um über das Scheitern einer Beziehung hinweg zu kommen. Natürlich auch abhängig davon, ob man der Verlassene war oder derjenige, der die Partnerschaft aktiv beendet hat.

Was Sie beschreiben, ist relativ ungewöhnlich: Ihr Partner lässt ja durchaus Nähe zu, kuschelt mit Ihnen und wird bis zu einem gewissen Grad auch intim, mehr will er aber vermeiden. Personen, die mit einer Ex-Beziehung noch nicht abgeschlossen haben und sich ihrer Gefühle nicht sicher sind, haben üblicherweise ein Problem damit, jegliche Form der Nähe zuzulassen – er offenbar nicht. Es kann viele psychische, aber auch physische Ursachen geben, warum ein Mann nicht mit einer Frau schlafen will. Vorausgesetzt, die Erklärung Ihres Partners entspricht der Wahrheit und er kann sich nicht vollständig auf Sie einlassen, weil er in Gedanken noch bei seiner Ex-Partnerin ist, würde ich Ihnen empfehlen, nochmal das Gespräch mit ihm zu suchen. Ich gehe davon aus, dass Sie ihn ganz oder gar nicht haben wollen – das muss er wissen. Auf Dauer wäre es Ihnen gegenüber unfair, sich nicht ganz auf die Beziehung einzulassen. Abgesehen davon machen Sie sich selbst klein, wenn Sie diesen „Entzug“ langfristig dulden. Körperliche Liebe ist nun mal ein wesentlicher Bestandteil einer Partnerschaft – Entzug führt langfristig zu Problemen in der Beziehung. Es geht natürlich nicht darum, dass er sich dazu zwingt. Es geht vielmehr darum, dass er seine Beziehungen und Empfindungen in Ordnung bringt. Das ist er auch Ihnen schuldig. Möglicherweise braucht er dafür noch Zeit – wenn Sie dazu bereit sind, können Sie ihm diese Zeit einräumen.

Eine Fortführung der jetzigen Situation ist natürlich auch möglich, ich würde Ihnen aber dringend davon abraten. Sie werden permanent etwas vermissen und er hat gar nicht die Chance, sich seiner Gefühle so richtig bewusst zu werden.

Weitere interessante Beiträge