Werbung

unerhört: Warum meldet sie sich plötzlich nicht mehr?

Unser Thema in dieser Woche: Ein vielversprechender Kontakt. Stundenlange Telefonate, ein wunderbares Treffen. Und dann Funkstille

Frage:
Man versteht sich super. Dann plötzlich nichts mehr … Was soll das?

So fing es an:

  • Ich (männl.) lerne über Facebook eine Frau kennen
  • Auf Anhieb war beim Chatten beiderseits Sympathie vorhanden
  • Man tauscht Nummern aus, denn ihr ist es ein Bedürfnis, meine Stimme zu hören
  • Man telefoniert spontan und über fünf Stunden lang, quasselt über Gott und die Welt, lacht viel
  • Später tagelanges Hin-und Hergeschreibe mit allem, was einem so in den Sinn kommt
  • Dann das erste Treffen (kein Date, eher ein spontanes Glas Wein trinken)
  • Auch hier totale Sympathie, man berührt sich schon im Sitzen an den Oberschenkeln, hält Händchen unterm Tisch und beim Rausgehen etc.
  • Man schreibt erneut tagelang miteinander (Küsschen hier, Küsschen da … Und sie sendet mir einfach so von sich selbst aufgenommene erotische Bilder, zu meiner Verwunderung. Ich tat es ihr NICHT gleich)
  • Ich frage sie häufiger, ob wir uns nicht wieder einmal sehen, wieder treffen wollen
  • Ihre Antworten: * geht grad nicht, hab die Kinder * bin krank * bin zu Besuch bei Bekannten * bin gestreßt von der Arbeit * … etc.
  • Alles halb so wild für mich, denn auf die Richtige und die wahre Liebe warte ich gern

Aber was nun folgte, wurde mir doch zu blöd. Teils antwortete sie sehr viel später und dann teils gar nicht mehr auf meine Nachrichten. Wenn ich sie darauf direkt ansprach, bekam ich keine Stellungnahme. Ich zog mich zurück, wollte ja auch nicht nerven und meldete mich ebenfalls seltener. Nun begann sie, mir plötzlich wieder bunte „Guten-Morgen-Bildchen“ oder lange „Gute-Nacht-Wünsche“ zu senden, als wäre nichts gewesen. Ich freute mich darüber, aber wollte doch wissen, warum sie eine Art Kommunikationspause über mehrere Tage hingelegt hatte. Keine Antwort darauf. Funkstille. Ich habe ihr dann mitgeteilt (in einer ausführlichen Nachricht, mit meinen tiefsten Gefühlen), dass mir so eine Art nicht gefällt. Eine ehrliche Basis mit Vertrauen und Respekt zueinander sieht anderes aus. Vermutlich höre oder lese ich nie wieder etwas von ihr.

Ich frage mich nur, was hat sie dazu getrieben, sich so zu verhalten? Weshalb Interesse zeigen und dann zurückziehen?

bzw. Antwort:
Ist es wirklich wichtig, weshalb sie sich so verhält? Als Partnerin ist sie doch sowieso nicht geeignet

Das soll bitte keineswegs ironisch klingen, wenn ich Ihnen raten möchte, sich zunächst einmal zu freuen, dass Sie solch euphorische Gefühle erlebt haben. Sich verliebt zu fühlen, ist etwas Wundervolles. Ich habe bei Ihrer Schilderung den Eindruck gewonnen, dass Sie dieses Verliebtsein ein wenig vermisst hatten.

Leider bringt diese Euphorie auch oft das gegenteilige Gefühl mit sich. Sie erleben dies gerade. Weil Sie dachten, da passt ja alles, haben Sie sich aus der Deckung gewagt und sich zugestanden, Glück und Vorfreude zu spüren. Irgendwo in Ihnen ist nun ein um sein Glück schmerzhaft Betrogener, der das nicht einsehen möchte. Denn der Kontakt fühlte sich einfach zu gut an. Ihre Bemühungen um Ihren Kontakt zeigen, dass Sie bereit sind, sich um Liebe zu bemühen. Möglicherweise entstammte das Gefühl des Verliebtseins sogar zu einem Stückweit daraus: Sie hatten nun endlich wieder eine Gelegenheit, sich zu bemühen. Das mag der Grund sein, weshalb Sie nicht bereits bei den ersten deutlichen Zweifeln an ihrem Interesse losgelassen haben.

Ich kann wie Sie nur über die Gründe Ihres Kontaktes, sich so zu verhalten, wie sie es tat, spekulieren.

  • Möglicherweise verfolgt sie parallel andere Kontakte, Sie waren mehr Option als Priorität und sie vertieft andere Beziehungen.
  • Möglicherweise ist das Timing sehr schlecht, weil sie Konflikte bewältigen muss, die ihr im Moment wichtiger erscheinen.
  • Möglicherweise haben Sie etwas gesagt oder getan, das irgendwelche Ängste in ihr ausgelöst hat: sie an frühere, schmerzhafte Beziehungserfahrungen erinnert hat.
  • Möglicherweise haben Sie in Ihrer Freude nicht gehört oder nicht hören wollte, wie Ihr Kontakt Grenzen absteckte, um Nähe nicht zuzulassen.

Es gibt so viele mögliche Erklärungen, dass Sie besser den Blick auf Ihre Wünsche richten sollten.

Meine Vermutung ist, dass Ihr Wunsch auf eine Beziehung bei ihrem Kontakt auf den Wunsch auf Selbstbestätigung durch Ihre Bemühung traf. Derzeit ist der Begriff Benching populär. Er beschreibt das Phänomen, einem Kandidaten nicht wirklich abzusagen, sondern ihn auf „die lange Bank“ zu schieben. Vielleicht haben Sie dies tatsächlich gerade erleben müssen.

Das Verhalten Ihres Kontaktes enttäuscht sie. Aber diese Enttäuschung sollte der Anlass sein, zu hinterfragen, ob sie tatsächlich die passende Partnerin sein kann, die Sie sich wünschen.

Divider

Sie haben auch Fragen? So erreichen Sie uns:

 

(Mo.–Fr., 9–18 Uhr)

redaktion@beziehungsweise-magazin.de
Posting oder Privatnachricht

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Er arbeitete in leitenden Positionen für viele große Verlagshäuser in Deutschland. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.