Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Woran heimlich verliebte Männer zu erkennen sind

Es gibt so viele schüchterne Männer, aber sie werden meist einfach übersehen. Dabei können schüchterne Männer großartige Partner sein. Zum Beispiel sind sie oft treuer als die vermeintlich mutigen Draufgänger 

Manche Frauen wünschen sich als Partner den dominanten, draufgängerischen Typ. Der Mann, der den Mut hat, den ersten Schritt zu wagen, der auch mal durch eine forsche Art zeigt, was er möchte. Das wirkt sexy und anziehend auf viele. Manchen interpretieren dieses Verhalten außerdem als ein Zeichen von Verbindlichkeit, denn wer sich Mühe gibt und Initiative zeigt, der hat auch wirklich Interesse.

Es sind allerdings auch genau diese Frauen, die dann später beklagen: „Ich gerate immer an die Falschen!“ (Männer, die eigentlich vergeben waren, noch nicht von der Ex getrennt oder noch unentschlossen, ob sie tatsächlich eine Beziehung suchen.) Denn das ist die Schattenseite: Wer stark extravertiert ist, der sonnt sich gerne in Anerkennung, der genießt den Flirt vor allem der Selbstbestätigung wegen – und der legt sich nicht so schnell auf eine Frau fest, wenn die Auswahl doch vermeintlich so groß ist.

Der Schüchterne, auch Introvertierte genannt, zeichnet sich eher durch Angstschweiß auf der Stirn aus, wenn er eine Frau – vor allem eine, die ihn wirklich interessiert – ansprechen soll. Und je verliebter er ist, umso mehr muss er sich für den ersten Schritt überwinden. Ja, das kann mit einem Mangel an Mut zu tun haben, vielleicht hat er aber auch eine schmerzhafte Trennung hinter sich und möchte nicht wieder verletzt werden.

Schüchternheit ist oft eine Art Schutzreaktion, um zu verhindern, zurückgewiesen zu werden, auch wenn sich das nicht für jeden Außenstehenden logisch anhört. Aber für diese Männer ist es besonders schwierig, Verliebtheit offen zu zeigen, denn sie machen sich dadurch – in ihrer Wahrnehmung – angreifbar. Nicht selten geben sie sich dann aufgesetzt cool. Man merkt zwar, irgendwas stimmt da nicht, aber weil er die Schüchternheit überspielt, kommt man nicht sofort darauf.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Eric Hegmann

Liebe macht glücklich. Unser CLO (Chief Love Officer) verantwortet die redaktionellen Inhalte von beziehungsweise. Eric Hegmann ist Autor zahlreicher Bücher rund um Partnerschaft und Partnersuche und berät Singles und Paare. Arbeitsschwerpunkte: Bindungsangst und Verlustangst ( Beziehung mit Narzissten , emotionale Abhängigkeit), Beziehungsunfähigkeit , Warnsignale Beziehung: Gehen oder bleiben? und bietet zu diesen Themen zahlreiche (Online-Kurse) an. Der Wahlhamburger ist verheiratet und lebt und arbeitet seit 25 Jahren neben der berühmtesten "Liebes-Meile" der Welt: der Reeperbahn.