Warum reine Online-Flirts zur Abwechslung auch mal toll sein können

Mein Online-Flirt dauert nun schon eine ganze Weile an, und wir sind mal mehr, mal weniger in Kontakt. Telefoniert haben wir noch nie, weil wir das beide nicht so gerne mögen. Dafür schreiben wir uns aber seitenlange E-Mails, reden über unsere Pläne für die Zukunft, beschweren uns über unsere Jobs und sagen dem jeweils anderen, wie gut es tut, dass er da ist, ohne wirklich da zu sein. Es ist ein schönes Gefühl, zu wissen, dass am anderen Rechner jemand sitzt, der einem gerne zuhört, der seine eigenen Geschichten mit dir teilt und der hemmungslos mit dir flirtet oder manchmal morgens bereits eine SMS schreibt, dass er gerade an dich denkt und dir einen schönen Tag wünscht. Natürlich hat man das alles auch in Offline-Beziehungen und bei Flirts im wahren Leben, aber es ist eben doch etwas Anderes. Viel lockerer und ungezwungener – vielleicht gerade, weil wir beide wissen, dass daraus niemals mehr werden wird als das, was es gerade ist, und uns so auch gar keine Gedanken machen müssen, wie es mit uns weitergehen soll. Uns ist klar, dass wir nicht bis zum Ende unseres Lebens auf diese Weise weiterflirten und auf reale Beziehungen verzichten werden, aber zur Abwechslung ist es eben doch einmal sehr schön. Es existiert doch keine Angst, dass einer von uns verletzt werden könnte, und auch keine Hoffnung, dass aus diesem Online-Flirt doch irgendwann noch eine richtige Beziehung wird. Es ist, wie es ist, und für den Moment ist das auch genau richtig so.

Natürlich ist es ganz anders, als ein richtiges Date zu haben, bei dem man sein Gegenüber ansehen, berühren und küssen kann. Das heißt aber noch lange nicht, dass Flirts, die sich nur im Internet abspielen, irgendwie schlechter oder weniger echt sind als solche, bei denen man sich gegenübersitzt. Im Gegenteil. Manchmal ist so ein Online-Flirt genau das, was man braucht. Entweder, weil man keine Zeit hat für richtige Dates – oder aber, weil man gerade einfach keine Lust hat, sich mit wildfremden Menschen in irgendwelchen Bars zu verabreden, auf ein bisschen Geflirte und ein paar heiße Zeilen trotzdem nicht verzichten will. Und dafür eignen sich Dating-Plattformen nun mal perfekt, ganz egal, ob man sich nur drei Tage miteinander schreibt oder vielleicht sogar drei Jahre.


Weitere interessante Beiträge
Flirten in der Bar
Weiterlesen

Inside PUA: Ein Pick-up-Artist packt aus

Pick-up-Artists sind die Casanovas des neuen Jahrtausends. So sehen sich viele von ihnen zumindest selber. Handelt es sich bei diesen „professionellen Verführern“ um perfide Manipulatoren, die die Herzen der Frauen reihenweise brechen? Wir lassen einen von ihnen anonym zu Wort kommen. Ein brutal ehrlicher Erfahrungsbericht und zugleich eine Reise in die dunkle Nacht