Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ernsthafte Partnersuche: So nehmen Sie den Druck raus

Natürlich ist das mit hohen Ansprüchen immer so eine Sache. Sie machen uns mitunter unflexibler. Und gerade, wenn es nicht auf Anhieb klappt, kann man als anspruchsvoller Single auf Partnersuche leicht mal etwas verkrampfen und die eigene Lockerheit verlieren. Die Partnersuche ist dann nicht mehr spielerisch-leicht. Aus ernsthaften Absichten wird eine bitterernste Suche. Und die Angst vor Misserfolg(en), vielleicht verstärkt durch negative Erfahrungen, lässt einen noch unentspannter werden.

Trotzdem glaube ich nicht, dass nur das ergebnisoffene Dating mit Spaß, Spannung und Freude einhergehen kann. Dem ist nicht so!

„Ernsthaft“ und „entspannt“ sind gar keine Gegensätze

Die Partnersuche kann und soll Spaß machen, locker sein, entspannt und voller schöner Momente, unerwarteter Wendungen, Raum für Spontanität und offen für den Zauber des Neuen. Es ist zwar richtig, die ernsthafte Partnersuche ernst zu nehmen, aber auch wichtig, sie nicht zu ernst zu betreiben. Gelassenheit ist das Zauberwort, das ernsthafte Absichten mit Spaß und Leichtigkeit verbindet.

Wie lässt sich die anspruchsvolle Partnersuche gelassener angehen? Ein paar Tipps:

  • Sie wissen ja bereits, was Sie wollen: eine feste Partnerschaft. Super! Das Ziel steht also fest. Fokussieren Sie in Ihrem Alltag und Single-Leben doch einfach mal nicht mehr so stark das Ziel, sondern das Hier und Jetzt. Kehren Sie aus der ersehnten Zukunft in die Gegenwart zurück und gestalten (und genießen) Sie diese. Ihr Ziel werden Sie dadurch nicht aus dem Blick verlieren, versprochen!
  • Nehmen Sie Druck aus Ihrer Partnersuche, indem Sie in Ruhe überprüfen, wie sehr Sie sich gegenwärtig durch bestimmte Glaubenssätze selber stressen. Das können Glaubenssätze sein wie: „Ich muss einen Partner finden, sonst bin ich unvollständig“, „Mein Glück ist allein von einer Partnerschaft abhängig“ oder „Ich muss sehr bald meinen idealen Partner finden“. Formulieren Sie stattdessen ein realistisches Motto für Ihre Partnersuche. Zum Beispiel: „Noch bin ich nicht fündig geworden, aber mein Herz ist bereit und offen für die große Liebe. Ich bleibe aufmerksam und genieße jetzt einfach den Augenblick.“
  • Fokussieren Sie stärker Ihre Werte als Ihre Ziele. Wenn wir ein Ziel noch nicht erreicht haben, spüren wir einen Widerspruch zwischen „Soll“ und „Ist“. Das kann motivieren, aber eben leider auch stressen. Finden Sie lieber heraus, gemäß welchen Werten Sie leben möchte. Die Richtung (= Werte) ist wichtiger als das Ziel. Leben wir in Übereinstimmung mit unseren wahren Werten, so werden wir „unterwegs“ von ganz allein auf Menschen stoßen, die uns ähneln und mit uns in dieselbe Richtung gehen möchten. Das gilt auch für die Partnersuche. Wer seine Werte kennt und lebt, kann leichter Nein sagen, aber auch Ja.
  • Reflektieren Sie Ihre Außenwirkung: Wer die Partnersuche verkrampft angeht, wirkt auf andere nachweislich weniger attraktiv. Was dann im Sinne eines Teufelskreises zu noch mehr Verkrampfung führt. Also: Druck rausnehmen, Fokus auf das Hier und Jetzt richten, die eigenen Ziele im Blick behalten, dabei aber vor allem werteorientiert handeln. Leben Sie auch ohne Partner das Leben, das Ihnen wertvoll erscheint. Eine bessere Strategie für die Partnersuche gibt es kaum.
Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

André Martens

André Martens ist Philosoph und Psychologe. Er schreibt leidenschaftlich gern - nicht zuletzt über die Liebe. Ob wir uns diesem Phänomen mit Worten tatsächlich annähern können, ist seine große Lebensfrage. Und solange er die Antwort nicht kennt, schreibt er fleißig weiter.