Er will keine Beziehung: Darum sind emotional unerreichbare Männer so anziehend

Er ruft einfach nicht an, er zieht sich zurück, er will keine Beziehung – und Sie leiden. Kommt Ihnen das bekannt vor? Warum sind die Unerreichbaren so reizvoll für uns?

Besonders in der Phase des Kennenlernens kommt es oft zu Missverständnissen zwischen Männern und Frauen. Während Sie total verliebt sind und bereits eine gemeinsame Zukunft planen, zieht er sich schon nach wenigen Treffen zunehmend zurück. Dann folgt die schockierende Erkenntnis: Er will keine Beziehung. Dabei ist doch eigentlich alles so schön … Kennen Sie die Situation? Und fragen Sie sich dann im Anschluss stets, warum Sie schon wieder an einen emotional unerreichbaren Menschen geraten sind?

Warum will er keine Beziehung?

Es gibt viele Gründe, warum sich jemand gegen eine Partnerschaft entscheidet. Vielleicht hat er in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht und ist noch nicht über seine letzte Beziehung hinweg. Oder er ist selbst ein Trennungskind und hat den Glauben an eine intakte, langfristige Partnerschaft verloren. Vielleicht lebt er auch an einem anderen Ort und möchte keine Fernbeziehung oder er ist schlicht und einfach verheiratet. Auch Bindungsängste können eine Rolle spielen. Nichtsdestotrotz üben gerade die Menschen, die wir nicht haben können, eine ungemeine Faszination und Anziehung auf uns aus. Doch warum sind immer die Unerreichbaren besonders charmant?

1. Sie umgarnen uns

Zu Beginn der Bekanntschaft geben sich viele Männer besonders viel Mühe. Sie sind zuvorkommend, verständnisvoll und leidenschaftlich. Natürlich denken Sie jetzt: Dieser Mann ist der Jackpot! Doch gerade als Sie sich ganz und gar fallen lassen wollen, zieht er sich plötzlich zurück und Sie müssen entgegen seiner anfänglichen Bemühungen feststellen: Er will keine Beziehung. Oft ist es dann jedoch zu spät und Sie sind emotional schon voll involviert.

Weitere interessante Beiträge