Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

„Schatz, lass uns doch auch mal andere Leute treffen“

Was tun, wenn man sich in der Beziehung nach Sex mit anderen sehnt? Über die vielen Spielarten einer offenen Beziehung

Wer sich in einer Beziehung befindet, kennt vielleicht den Gedanken an die verführerische andere Seite des Gartenzauns, über den man immer mal wieder heimlich schaut, wenn sich eine Gelegenheit dazu bietet. Und dann sind da auch noch die ganzen Single-Freunde, die einem ständig auf die Nase binden, wie aufregend das Leben ohne festen Partner heutzutage sei. Online-Dating, One-Night-Stands, Casual Sex, Freundschaft Plus – in den Augen eines Vergebenen klingt all das nach einem schillernden Paradies für freie Lust und Liebe.

Doch was tun, wenn man in einer festen und noch dazu glücklichen Beziehung „steckt“ – sich aber trotzdem nach etwas Neuem sehnt? Die einfachste (aber auch unfairste) Lösung ist natürlich das Fremdgehen, wie etwa ein spontaner One-Night-Stand mit einem Fremden oder eine heimliche Affäre. Wenn Sie sich darauf einlassen, befriedigen Sie zwar Ihr Bedürfnis nach Neuem, hintergehen und belügen aber den Menschen, den Sie lieben und riskieren, ihn zu verlieren. Und dann ist da ja auch noch die Sache mit dem schlechten Gewissen und dem Netz aus Lügen, in das man sich als Fremdgeher gerne mal verstrickt.

Doch was stattdessen tun? Schließlich können Sie ja schlecht zu Ihrem Partner sagen: „Schatz, wie wäre es denn, wenn wir uns auch mal mit anderen treffen?“

Oder doch?

Vor ein paar Jahren waren offene Beziehungen noch ein absolutes Tabu-Thema. Wer unerfüllbare Sehnsüchte hatte, kehrte sie einfach unter den Teppich, bis die Sache ausgestanden war – oder ging fremd und lebte mit den Konsequenzen. Doch heutzutage sind wir offener und selbstbewusster, denn der Wunsch nach Sex mit anderen muss nicht zwangsläufig Hand in Hand mit dem Scheitern einer Beziehung gehen, auch wenn das natürlich hin und wieder der Fall ist. Dabei gibt es mittlerweile viele verschiedene Ansätze, wie man die Beziehung öffnen kann, jede Menge erlebt, aber trotzdem ein Herz und eine Seele bleibt.

Das A und O

Am wichtigsten ist, dass Sie und Ihr Schatz auf derselben Seite stehen und beide Lust auf Neues haben. Wenn nur einer okay damit ist, wird nämlich leider die Offenheit alles vergiften, was Ihnen lieb und heilig ist. Darum: Sprechen Sie die Sache mit Ihrem Partner durch und legen Sie die Regeln für Sex mit anderen fest.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Redaktion

Wir von beziehungsweise arbeiten für die Liebe. Mit Herz und Leidenschaft. Denn eine glückliche Partnerschaft ist möglich. Das inspiriert uns jeden Tag. Sie haben ein Rezept für glückliche Beziehungen? Möchten Ihre Geschichte teilen? Schreiben Sie uns und machen Sie mit!