Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

Ich denke beim Sex nicht an ihn: Bin ich eine schlechte Freundin?

Sex mit dem Ex

Kürzlich habe ich zufällig im Zug meinen Ex-Freund getroffen. Mit ihm hatte ich den ersten Orgasmus meines Lebens und er war es, der mich mit 15 liebevoll und zärtlich in die körperliche Liebe eingeführt hat. Bis heute bin ich ihm unendlich dankbar, dass meine ersten intimen Erfahrungen so positiv waren und ich eine gesunde und genussvolle Sexualität entwickeln konnte.

Daher wundert es mich nicht all zu sehr, dass mein Gehirn dieses Treffen mit einer erotischen Fantasie verknüpft. Das tut es häufiger. Gerade die Vorstellung, dass einer meiner Ex-Partner sich nach mir verzehrt, findet mein Ego total toll und sinnlich. Und macht mich an.

Erotische Fantasien

Ein Flirt auf dem Oktoberfest reicht für einige Wochen Lust in meinem Kopf. Ein sexy Schauspieler in einer Serie taugt super für ein „turn on“. Die Vorstellung eines flotten Dreiers mit zwei Männern, die ich sexy finde, hilft mir, mich beim Sex in Stimmung zu bringen.

Meine persönlichen Erfahrungen helfen mir sehr in meiner Arbeit mit Paaren, die durch eine Affäre oder Fremdsex in eine Krise gestürzt sind oder die unter Lustlosigkeit in ihrer Langzeitbeziehung leiden. Die Fantasie ist ein wichtiges Werkzeug meiner Beratung.

Sexuelle Fantasien wurden früher von Psychologen als heimliche Wahnvorstellungen oder perverse Wünsche einer gestörten Persönlichkeit betrachtet. Zum Glück sind diese Zeiten vorbei. Heute nutzen Therapeuten die kreative Kraft der Imagination, um Beziehungen zu erneuern und sexuelle Frustrationen zu lösen.

Ulrich Clement, Deutschlands führender Paar- und Sexualtherapeut hat die folgende Übung entwickelt, die Paaren hilft, ihre eigene sexuelle Landkarte zu erstellen und sich selbst besser kennen zu lernen. Ob und wie der Partner davon erfährt, muss jeder selbst entscheiden.

Das ideale sexuelle Szenario (ISS)

Sie schreiben ein Drehbuch über eine wunderschöne und höchst lustvolle Begegnung mit einem (oder mehreren) Sexualpartner(n).

Wichtig sind zwei Kriterien:

  • Es soll eine optimal erregende Begegnung sein
  • Das Drehbuch muss authentisch sein, also Sie selbst als sexuelle Person optimal zur Geltung bringen
Seite 1 2 3 4 5
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Melanie Mittermaier

Melanie Mittermaier ist Speakerin, Bloggerin und Coach. Sie unterstützt seit Jahren große und kleine Menschen, ein entspanntes und positives Lebensgefühl zu entwickeln und mehr Spaß im Alltag und in der Liebe zu erleben. Das tut sie mit viel Herz, Humor und einer Prise Frechheit. Ihr Lachen ist ansteckend und ihre Begeisterung überträgt sich auf Ihre Leser. Sie ist glücklich verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt südöstlich von München.