5 gute Gründe für Sex am Morgen

Im Dunkeln ist gut munkeln – ja, aber im Hellen auch! Wir haben ein paar prickelnde Gründe gesammelt, die schönste Sache der Welt auch mal am Morgen zu zelebrieren

1. Nutze den Tag

Wie heißt es so schön: Carpe Diem! Nutze den Tag! Oder auch: „Was du morgens kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen!“ War doch so, oder? Egal! Sprichwörter hin oder her: Nutzen Sie jeden verfügbaren Moment, um etwas mehr Liebe und Romantik in Ihren Alltag zu zaubern. Am besten morgens, mittags, abends und nachts! Das schafft Nähe und Intimität in der Partnerschaft und macht auch noch jede Menge Spaß.

2. Kein Termindruck

Viele Paare verabreden sich von Zeit zu Zeit zum Sex, weil beide so viel um die Ohren haben. Arbeit, Haushalt, Hobbys, Familie, Freunde – irgendwann bleibt im Alltag halt nur noch ein zuverlässiger Termin übrig: „Sonntag nach dem Tatort, geht’s da bei dir?“

Klar, Sex-Dates erfüllen ihren Zweck und sind immer noch besser als gar nichts, aber Romantik geht anders. Was die meisten Paare bei der Suche nach einem geeigneten Moment nicht bedenken: Morgens befindet man sich zur selben Zeit am selben Ort – und dann auch noch im Bett! Die perfekte Gelegenheit, sich zusammen mal wieder ordentlich durch die Laken zu wälzen, statt dreimal den Wecker zu snoozen. Und das ganz ohne Terminvereinbarung, sondern spontan. Also: Augen auf, Pyjamahosen runter und los geht’s!


Weitere interessante Beiträge
Ist er asexuell? Wenn der Partner keinen Sex braucht
Weiterlesen

Ist er asexuell oder stimmt irgendwas nicht?

Julius musste lange auf die Frau seines Lebens warten. Er hatte an jeder Partnerin etwas auszusetzen. Entweder kamen sie ihm zu nah oder sie blieben ihm zu fern. Mit keiner bekam er das Verhältnis von Nähe und Distanz hin, weil genau das sein wunder Punkt war und ist.