So überstehen Sie als Paar die Erkältungszeit

Wenn eine Erkältung den Partner erwischt hat, heißt das noch lange nicht, dass bald beide flachliegen werden. Nadine Ranger über fiese Erkältungen und bewährte Tricks, wie sich diese eindämmen lassen

Gesund zu bleiben, ist nicht immer einfach. Das trifft vor allem auf die kalten Wintermonate zu. Hat es dann auch noch den Partner erwischt, ist die eigene Erkältung meist nicht mehr weit weg. Zum Glück gibt es aber einige Tipps und Tricks, mit denen die Ansteckungsgefahr um ein Vielfaches gesenkt werden kann. Und falls es Sie doch beide erwischen sollte, dann gönnen Sie sich ruhig mal eine Pause, in der Sie und Ihr Partner sich gegenseitig verwöhnen!

Den besten Ratschlag, der Ihnen dabei hilft, gesund zu bleiben, haben Sie vermutlich schon etliche Male gehört: reichlich Vitamine essen. Mindestens genauso wichtig ist jedoch, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Dies sollte zudem möglichst gründlich geschehen, damit wirklich keine Krankheiterreger mehr zurückbleiben – denn diese können durch unwillkürliche Handbewegungen in die Schleimhäute gelangen und Sie infizieren.

Wenn Ihr Liebster allerdings von einer Erkältung außer Gefecht gesetzt wurde, dann reichen diese Basics allein meist nicht aus, um sich erfolgreich gegen die Bakterien und Viren zur Wehr zu setzen. Das muss jedoch nicht heißen, dass Sie sich geschlagen geben müssen! So hat es sich bei mir und meinem Partner beispielsweise als sinnvoll erwiesen, Türklinken täglich zu desinfizieren und benutzte Taschentücher sofort zu entsorgen. Um nachts Ruhe zu haben, kann es zudem nicht schaden, den Partner für einige Nächte aufs Sofa zu schicken, statt zusammen in einem Bett zu schlafen.

Weitere interessante Beiträge