Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

So überstehen Sie als Paar die Erkältungszeit

Wenn eine Erkältung den Partner erwischt hat, heißt das noch lange nicht, dass bald beide flachliegen werden. Nadine Ranger über fiese Erkältungen und bewährte Tricks, wie sich diese eindämmen lassen

Gesund zu bleiben, ist nicht immer einfach. Das trifft vor allem auf die kalten Wintermonate zu. Hat es dann auch noch den Partner erwischt, ist die eigene Erkältung meist nicht mehr weit weg. Zum Glück gibt es aber einige Tipps und Tricks, mit denen die Ansteckungsgefahr um ein Vielfaches gesenkt werden kann. Und falls es Sie doch beide erwischen sollte, dann gönnen Sie sich ruhig mal eine Pause, in der Sie und Ihr Partner sich gegenseitig verwöhnen!

Den besten Ratschlag, der Ihnen dabei hilft, gesund zu bleiben, haben Sie vermutlich schon etliche Male gehört: reichlich Vitamine essen. Mindestens genauso wichtig ist jedoch, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Dies sollte zudem möglichst gründlich geschehen, damit wirklich keine Krankheiterreger mehr zurückbleiben – denn diese können durch unwillkürliche Handbewegungen in die Schleimhäute gelangen und Sie infizieren.

Wenn Ihr Liebster allerdings von einer Erkältung außer Gefecht gesetzt wurde, dann reichen diese Basics allein meist nicht aus, um sich erfolgreich gegen die Bakterien und Viren zur Wehr zu setzen. Das muss jedoch nicht heißen, dass Sie sich geschlagen geben müssen! So hat es sich bei mir und meinem Partner beispielsweise als sinnvoll erwiesen, Türklinken täglich zu desinfizieren und benutzte Taschentücher sofort zu entsorgen. Um nachts Ruhe zu haben, kann es zudem nicht schaden, den Partner für einige Nächte aufs Sofa zu schicken, statt zusammen in einem Bett zu schlafen.

Seite 1 2
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Nadine Ranger

Die lebensfrohe Kommunikationsexpertin arbeitet seit ihrem 19. Lebensjahr als freie Journalistin für diverse Zeitungen und Onlinemagazine. Am liebsten schreibt Sie dabei über das Leben und die Liebe. Wenn dann noch Zeit übrig bleibt, nutzt sie diese, um mit ihrer Digitalkamera sowohl außergewöhnliche als auch beeindruckende Motive einzufangen.