Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

So sorgen Sie mit der 2-2-2-Regel für mehr Quality Time in Ihrer Beziehung

Obwohl Ihr Partner und Sie den Alltag gemeinsam meistern, kommt eines oft zu kurz: gemeinsame Stunden. Die 2-2-2-Regel kann helfen, mehr Zeit zu zweit in Ihrer Beziehung zu etablieren und so wieder zueinanderzufinden und die Liebe zu stärken. Was steckt hinter dem kryptischen Wort?

Im Alltag das richtige Maß an trauter Zweisamkeit mit dem Partner zu finden, ist nicht einfach. Verbringt man zu wenig Zeit miteinander, droht man sich zu verlieren, bei zu vielen gemeinsamen Stunden kann die Liebe ersticken und eine gefährliche Abhängigkeit entstehen. Doch es gibt kleine Alltagshilfen, die für eine Balance sorgen können. In aller Munde ist in diesem Hinblick die 2-2-2-Regel. Denn oft verbringen Paare den gesamten Alltag zusammen, die Liebe wird selbstverständlich – doch wann ist man wirklich zu zweit und nur für den Partner da? Ab wann erinnern sich die Schmetterlinge im Bauch an die süße Anfangszeit Ihrer prickelnden Beziehung? Keine Sorge: Mathe-Kenntnisse braucht man für die 2-2-2-Regel zum Glück nicht, aber das Ziel ist in jeder Partnerschaft Gold wert. Die Beziehung soll durch regelmäßige Paar-Unternehmungen und Aktivitäten zu zweit nicht nur aufregend bleiben, gleichzeitig soll die Liebe neu entflammen.

Die 2-2-2-Regel: Schöne Pärchenzeit

Im ersten Moment kommt die 2-2-2-Regel kryptisch daher. Doch hinter ihr verbirgt sich eine in der Essenz recht einfache Beziehungsregel. Denn die einzelnen Zweier beschreiben Zeiträume im Alltag für mehr Zeit zu zweit – und was Sie als Paar tun können, um Ihre Beziehung lange frisch und lebendig zu halten. Schauen wir uns das doch mal genauer an:

Die erste Ziffer beschreibt einen Zeitraum von zwei Wochen. Die Empfehlung ist, dass Sie alle zwei Wochen romantisch essen gehen sollten. Versetzen Sie sich in die ersten Datingphasen zurück und bereiten Sie den gemeinsamen Abend hinreichend vor, um ein wenig Vorfreude aufkommen zu lassen. Wählen Sie ein schönes Restaurant und machen Sie sich beide schick. In Jogginghose und Co. haben Sie sich oft genug gesehen, ein entspannter Abend auf der Couch ist sicher keine Ausnahme. Jetzt ist es an der Zeit, gemeinsam die sinnliche Lust am jeweils anderen wiederzuentdecken! Alle zwei Wochen haben Sie die Möglichkeit, wieder mehr Spaß in der Beziehung zu haben und sie zu zelebrieren – denn die Verbindung zwischen Ihnen ist etwas ganz besonderes!

Die zweite Zahl der 2-2-2-Regel beschreibt einen Zeitraum von zwei Monaten. Im Alltagsstress ist es meist nicht so einfach, sich größere Freiräume mit dem Partner zu schaffen. Der Job, Haushalt, Kinder und Co. crashen in die traute Zweisamkeit. Aus diesem Grund sollten Sie alle zwei Monate eine Paarauszeit nehmen, die sich über ein ganzes Wochenende erstreckt. Schließen Sie alle Aufgaben davor ab und bringen Sie die Kinder zum Beispiel zu den Großeltern, um ein Wochenende gemeinsam dem Alltag zu entfliehen. Und dann raus aus den eigenen vier Wänden: Genießen Sie einen Kurzurlaub mit Ihrem Partner, fallen Sie abends gemeinsam in ein fremdes Bett und nutzen Sie die Zeit für tiefgehende Gespräche und viel Nähe.

Die letzte Zahl der 2-2-2-Regel nimmt einen Zeitraum von zwei Jahren in den Blick. Während kurze Wochenendausflüge sicherlich Abwechslung in die Beziehung bringen, ist man oft schon wieder am Abreisen, bevor man denn überhaupt angekommen ist. Daher sollten Sie alle zwei Jahre einen längeren Urlaub planen – und zwar wirklich nur zu zweit! Kinder, Freunde und alle weiteren Interessenten am Get-Away bleiben dieses Mal Zuhause. Mindestens eine Woche sollten Sie und Ihr Partner dem Alltag entfliehen und sich nur mit sich und Ihrer Beziehung auseinandersetzen dürfen. In Ihrem gemeinsamen Urlaub ist es endlich wieder Zeit, den Partner neu kennenzulernen. Die ersten zwei Ziffern der 2-2-2-Regel dürfen Sie an dieser Stelle natürlich einbinden: Abends gemeinsam romantisch gehen und spannende Ausflüge sollten nicht zu kurz kommen!

Weiter geht’s mit konkreten Tipps auf der nächsten Seite.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jana Weinberg

Kommunikation liegt der gebürtigen Münchnerin wortwörtlich am Herzen, reflektiert und einfühlsam schreibt sie über die Liebe und die Lust und lebt als freie Autorin im Süden Deutschlands. Reisen, Hundevideos auf Instagram und italienisches Essen gehören zu ihren größten Hobbys, ein Tag ohne Genuss und Leidenschaft scheint ihr daher fremd.