Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an!

Abonnieren
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!
Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

So hält die Liebe auf Distanz

In einer Fernbeziehung ist man zusammen, aber dennoch die meiste Zeit getrennt. Unser Gastautor Jan-Hendrik Stein weiß das aus eigener Erfahrung. Deshalb funktionieren seine Tipps vielleicht auch für Sie

Manche Fernbeziehungs-Paare können sich nur am Wochenende sehen, einige sogar nur alle paar Monate oder einmal im Jahr. Doch alle Fernbeziehungen haben eines gemeinsam – die Sehnsucht nach dem Partner ist meistens sehr groß. Doch Fernbeziehungen bringen neben den vielen Strapazen auch einige Chancen mit sich. Wenn man es richtig angeht, profitiert davon die Beziehung und man wächst trotz der Distanz näher zusammen. Mit diesen Tipps möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie aus Ihrer Fernbeziehung das Beste machen und es schaffen, die getrennte Zeit so gut wie möglich auszuhalten.

Genießen Sie es, alleine zu sein

Wenn Sie eine Fernbeziehung führen, hat das den Vorteil, dass Sie während Sie getrennt sind, mehr Zeit für sich selbst haben. Sie können diese zusätzliche Zeit nutzen und in Ihre berufliche Zukunft investieren oder sich persönlich weiterentwickeln. Genießen Sie die Zeit, die Sie für sich haben. Verkriechen Sie sich nicht zu Hause, sondern gehen Sie raus, treiben Sport, gehen Ihren Hobbies nach und tun das, auf was Sie Lust haben. Das ist ein super Weg, um sich von negativen Gefühlen abzulenken.

Kommunizieren Sie – aber nicht zu viel

Früher schrieb man sich in Fernbeziehungen Briefe und telefonierte. Heute haben wir viel mehr Möglichkeiten in der Fernbeziehung zu kommunizieren. Die vielen Video-Chat-Möglichkeiten wie Skype oder FaceTime machen uns das Leben einfacher. Hier kann man die Stimme des Partners hören und sich gleichzeitig sogar sehen. Auch Messenger wie WhatsApp erleichtern die Kommunikation in der Fernbeziehung. Nutzen Sie diese Möglichkeiten und kommunizieren Sie regelmäßig mit Ihrem Partner. Doch Vorsicht!

Die allgegenwärtige Kommunikation birgt auch Gefahren.

Über Textnachrichten kann es schneller zu Missverständnissen kommen. So können Smilies schnell mal falsch interpretiert werden und die Empfangsbestätigung von Nachrichten führt auch in der ein oder anderen Beziehung schon mal zum Streit. Kommunizieren Sie also mit Bedacht, um Missverständnisse zu vermeiden.

Machen Sie gemeinsame Pläne

Ich habe selber gemerkt, dass es für eine Fernbeziehung sehr wichtig ist, gemeinsame Pläne zu haben. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Fernbeziehung ein, sollte von Anfang an auch ein Ende in Sicht sein. Ob die Fernbeziehung nur sechs Monate oder mehrere Jahre anhält, ist erst mal nebensächlich. Das Wichtigste ist, dass man weiß, dass die Situation nicht ewig anhalten wird und dass man irgendwann einmal die Möglichkeit hat, eine „normale Beziehung“ zu führen.

Einer der beiden muss sich also dazu entschließen, eines Tages zu seinem Partner zu ziehen oder man zieht gemeinsam an einen ganz anderen Ort. Wenn Sie ein genaues Ziel vor Augen haben und wissen, dass die räumliche Trennung irgendwann ein Ende haben wird, macht das die Situation für Sie beide einfacher.

Überraschen Sie sich gegenseitig

Eine Überraschung vom Partner kann etwas sehr Schönes sein und hält die Liebe frisch. Auch in der Fernbeziehung gibt es viele Möglichkeiten, sich gegenseitig zu überraschen.

Das müssen nicht immer zwangsläufig materielle Dinge sein.

Einige dieser kostenlosen Geschenkideen lassen sich auch in der Fernbeziehung anwenden. Außerdem können Sie Ihrem Partner zum Beispiel Blumen nach Hause liefern lassen, einen klassischen, ganz romantischen Liebesbrief schicken oder mal einen Überraschungsbesuch abstatten. Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu überraschen. Nutzen Sie sie und tun sich gegenseitig ab und zu etwas Gutes.

Führen Sie selbst eine Fernbeziehung? Welche Tipps haben Sie, damit sie gelingt?

Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jan-Hendrik Stein

Jan Stein führt selber eine Fernbeziehung von Deutschland nach Mexiko und möchte anderen Fernbeziehungs-Paaren helfen, mit der Situation umzugehen und die schwierige Zeit so gut es geht zu überstehen. Auf seiner Website www.farlove.de schreibt er regelmäßig Artikel zum Thema Fernbeziehung und gibt nützliche Tipps.