Wir verwenden eigene Cookies und Cookies Dritter, um die Nutzung der Website zu analysieren und um Werbung auf unserer und anderen Websites auszuspielen.
Verpassen Sie
keinen Artikel mehr!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an:
per WhatsApp oder per E-Mail!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.
Ich möchte per E-Mail von beziehungsweise (PE Digital GmbH) über aktuelle Artikel rund um die Liebe sowie über Produktangebote informiert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Kontaktadressen entnehmen Sie unseren Datenschutzhinweisen.
Verpassen Sie keinen Artikel mehr!

Folgen Sie uns jetzt auf WhatsApp!

Unsere Hinweise zur Datenverarbeitung finden Sie hier.

„Classic meets Kreative“ – So dekorieren Sie Hochzeiten in 2019

Die Hochzeit ist „der große Tag“ im Leben zweier Menschen, die sich dazu entschließen eine Familie zu werden. Neben einer großartigen Feier, wunderbaren Gästen und dem Brautpaar selbst darf natürlich die passende Hochzeitsdekoration nicht fehlen. Wer schon bei dem Wort „Deko“ in Stress verfällt, oder schlicht nach Inspiration sucht, ist hier genau richtig. Hier kommen fünf kreative Ideen, wie Sie klassische Hochzeitsdeko individuell und kreativ umsetzen können

1. Tische und Stühle

Einen Großteil der Feier verbringen die Gäste am Tisch. Daher sollte die Tischdekoration mit Bedacht gewählt werden und stimmig sein. Ob runde oder eckige Tischform, Tafel in U-, L-, oder I-Form oder Fischgräte – Die Tische stehen im Fokus und sorgen für einen geselligen Abend.

Der Klassiker:

Eine weiße Tischdecke, Stuhlhussen und ein farbiger Läufer gehören zu den Klassikern in Sachen Tischdeko.

Die moderne Variante:

Statt einer pompösen Deko, mit personalisierten Tischläufern und Schleifen an den Stühlen, können Sie auch zu weniger ausladenden Mitteln greifen, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Zu den modernen Deko-Elementen gehören Sukkulenten, Einmachgläser und Naturmaterialien. Gebundener Eukalyptus am Stuhl von Braut und Bräutigam sieht besonders hübsch aus. Toll sind auch selbstgemachte Vasen aus leeren Gin-, Wein-, und Saftflaschen, die in Gold oder Roségold besprüht wurden.

Tipp: Damit die Gespräche am Tisch nicht behindert werden, sollte die Blumendeko an den Tischen nicht zu hoch sein. Eine Alternative sind hängende Deko-Elemente. Kleine Vasen aus alten Glühbirnen, die mit Blumen gefüllt von der Decke hängen sorgen für einen Wow-Effekt.

2. Der Raum

Überlegen Sie sich vorab zwei bis vier Farben, die sie als roten Faden in die Deko der Hochzeitsfeier einbauen wollen. Das sorgt für einen stimmigen Look.

Der Klassiker:

Lange haben sich weiße Elemente und rote Rosen bewährt. Auch Luftballons werden gerne genutzt, um leere Wände zu dekorieren. Diese Klassiker können Sie auch heute noch einsetzen, nur etwas dezenter.

Die moderne Variante:

Blumen bleiben! Doch statt romantischen Rosen verleihen Wildblumen und grünes Blätterwerk der Location einen ganz besonderen Charme. Wollen Sie das Thema Boho weiter ausfeilen? Dann nutzen Sie Wegweiser und Schilder aus Holz, dezente Girlanden, Pflanzenelemente und Lichterketten für eine urige Umgebung.

Seite 1 2 3
Verwandte Themen:

Über den Autor/die Autorin

Jasmin Schmidt

Jasmin Schmidt ist Redakteurin bei Overnightprints. Recherchen zu Familie & Soziales, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Marketing im Bereich Printmedien gehören zu den bevorzugten Themengebieten. Overnightprints als Online Druckerei legt dabei Schwerpunkte auf ein kleines aber sorgfältig ausgewähltes Sortiment hochwertiger Printprodukte. Overnightprints bietet insbesondere auch edle Hochzeitskarten mit zahlreichen Hochzeitsvorlagen oder einem individuell erstellten Layout.