Sind Sie bereit für die Ehe?

Eine Hochzeit ist eine große Sache. Eine Entscheidung fürs Leben, die nicht leichtfertig getroffen werden sollte

Schließlich sitzen Sie nicht allein in der Pferdekutsche zum Standesamt, sondern zu zweit. Viele von uns fiebern jahrelang auf den schönsten Tag in ihrem Leben hin und malen ihn sich in den schillerndsten Farben aus – vom Kleid bis zur Torte. Sie vergessen aber, dass die wirkliche Herausforderung erst nach der Eheschließung bevorsteht, wenn Täubchen, Konfetti und Seifenblasen verflogen sind. Wenn Sie diese acht Fragen mit einem sicheren „Ja“ (und zwei „Nein“s) beantworten können, sind Sie bereit fürs Abenteuer Ehe:

1. Lieben Sie einander – in guten und in schlechten Zeiten?

Diese Frage sollten Sie ohne mit der Wimper zu zucken himmelhochjauchzend mit „JAAA“ beantworten können. Die Liebe ist das Fundament einer guten, dauerhaften Partnerschaft – ohne geht’s nicht. „Zusammenpassen“ oder „eine gute Partie“ zu sein reicht bei diesem Langzeitprojekt nämlich nicht aus. Darum: Gehen Sie in sich und hinterfragen Sie Ihre Motivation. Wollen Sie Täubchen und Torte oder möchten Sie diesen einen, ganz besonderen Menschen für immer an sich binden, weil er oder sie Ihr Herzensmensch ist, mit dem jeder Tag Ihres Lebens ein bisschen besser und vollkommener sein wird?

2. Suchen Sie Mr. oder Mrs. Perfect?

„Nobody’s perfect“ ist der älteste Spruch der Welt – und zu 100 Prozent zutreffend. Wer von seinem Partner erwartet, dass er 24/7 Superman ist, wird früher oder später enttäuscht werden. Denn selbst wenn wir versuchen, immer das Richtige zu tun – wir werden es nicht schaffen. Fehler zu machen ist menschlich. Darum: Suchen Sie nicht nach Mrs. oder Mr. Perfect. Wenn Sie jemanden an Ihrer Seite haben, der versucht, so oft wie möglich das Richtige zu tun, haben Sie einen tollen Fang gemacht, den sie am besten nie wieder loslassen. Und: All die Ecken und Kanten machen Ihren Liebsten doch erst so richtig interessant, oder?

Weitere interessante Beiträge